Kino

  • Es war die wohl ungewöhnlichste Literaturverfilmung, die das deutsche Fernsehen je produziert hat. Die DFFB zeigte "Franta" am 31. Mai

  • Ahrenshoop Strand Morgen 500Das Filmevent im Ort der legendären Künstlerkolonie feierte in diesem Jahr ein kleines Jubiläum und hat gleich vier statt der ausgelobten drei Preise vergeben...

  • Manchmal hört man den Begriff,- voller Respekt,- doch was steckt dahinter und was macht A-Festivals anders als andere Filmfestivals?

  • Ahrenshoop Strand 500Das legendäre Ostseebad widmet einmal im Jahr vier Tage dem hochrangigen Arthouse-Kino. Was macht die "Filmnächte" dort so besonders?

  • Filmprojektor 5 500Das älteste Kino Europas, das "Gabriel" in München soll in diesem Jahr für immer die Türen schließen.

  • Arri AlexaArri München bietet generalüberholte, gebrauchte Alexas zu günstigen Preisen an. Lohnt sich das, und was erwartet einen?

  • Berlinale Baer 500Die britische Schauspielerin Charlotte Rampling wird 2019 den Ehrenbären der Berlinale erhalten. Dies hat Dieter Kosslick in Berlin bekannt gegeben.

  • Wie war sie so, die Berlinale 2011, was waren die Highlights in dieser Ausgabe?

  • Pressezentrum 1 500Same procedure as every year... nicht ganz, die letzte Ausgabe unter der Leitung von Dieter Kosslick. Überraschend oder Routine?

  • Berlinale Tickets 3 500Es heißt wieder Schlangestehen... Hier ein kleiner Überblick über die verschiedenen Sektionen und einige der Highlights der diesjährigen Berlinale

  • Ursa Mini Pro 46K G2 500Das Bessere ist des Guten Feind: Die Generation Zwei der URSA Mini Pro bringt deutliche Verbesserungen und erfüllt viele Wünsche von Filmemachern

  • Die Einspielergebnisse von Kinofilmen sind eine harte Währung und entscheiden über Wohl und Wehe von Verleihern, Produzenten, Regisseuren und vielen Anderen

  • Canon Cine 500Nach restriktiver Aussparung der klassischen Kino-Bildfrequenz in Consumer Kameras liefert Canon nun auf Druck der User die 24p nach...

  • Canon C500 M2 2 500Canons Neuauflage der C500 ist eine 5,9K-Vollformatkamera, die Anleihen bei dem Spitzenmodell C700 und der neueren C200 gemacht hat.

  • Mit der C300 bietet Canon erstmals einen dezidierten Profi-Camcorder an, der einen Super 35 Sensor und echte Videokamera-Fähigkeiten mitbringt

  • CinecVom 22. bis 24.9. bringt die Cinec Anbieter und Anwender von professionellem Kamera, Licht, Ton und Gripequipment zusammen

  • Cinema Jove ValenciaAm 22. feierlich eröffnet, zeigt Valencias Nachwuchsfilmfestival im Wettbewerb internationale Kurz,- Spielfilme und Webserien

  • Die #metoo Problematik hat nun den WDR dazu bewogen, seinen Fernsehfilmchef, Gebhard Henke, frei zu stellen

  • Das internationale Filmfestival von Venedig wurde feierlich mit "Aufbruch zum Mond" mit Ryan Gosling eröffnet

  • Themen

    Filmfest Eingang 2015

    Alles ist vorbereitet für das Münchner Filmfest 2015

    Am Donnerstag, dem 25.06.2015, begann das 33. Münchner Filmfest, das zweitgrößte Filmfestival Deutschlands mit einer großen Eröffnungsvorstellung und anschließendem Empfang. Schauspieler Viggo Mortensen spielte die Hauptroille im Eröffnungsfilm "Den Menschen so fern".

     

    Empfänge

    Zahlreiche Branchenveranstaltungen bieten Gelegenheit, Kolleginnen und Kollegen in entspannter Atmosphäre zu treffen. Dabei jagt in dichter Folge ein Termin den anderen, oftmals verabschiedet man sich von diversen Kolleg-inn-en, um sie kurz darauf beim nächsten Event wiederzutreffen.

     

    Den Einen oder Anderen sieht man sogar im Anzug vorbeiradeln, um die Wege zwischen den Veranstaltungsorten zügig zu überwinden. So etwa beim arte-Empfang, der auch in diesem Jahr wieder im Institut Francais in der Kaulbachstraße stattfand.

    arte Empfang 2015

    arte-Empfang 2015

     

    Das große Zelt wäre gar nicht nötig gewesen, denn im Gegensatz zu letztem Jahr war das Wetter sommerlich. Es ist beinahe schon ein Automatismus, dass es zum Beginn des Filmfestes heiß wird in München. Für die Redakteure des Senders sicherlich eine positive Veranstaltung, zahlreiche Schauspieler-innen, Regisseur-e-innen waren anwesend, als der für den anspruchsvollen Film wohl wichtigste Fernsehsender einlud.

     

    Hier und da wurde heftig diskutiert, ob der neue Film von... eher eine zweistündige alberne Kinoversion einer Satiresendung sei oder provokatives Kino. Immerhin, wenn man streitet, so ist das Kino offensichtlich noch lebendig und polarisierend.

     

    Empfang im Landtag

    CSU Empfang 2015

    CSU-Empfang 2015

    Nach einer Podiumsdiskussion in der Black Box des Gasteigs zum etwas sehr allgemein gehaltenen Thema "Filmstandort Bayern in Deutschland und Europa", lud die CSU zum traditionellen Filmlfest-Empfang in den bayerischen Landtag ein. In seiner Begrüßung gab Thomas Kreuzer einmal mehr ein Bekenntnis für die Förderung der Filmbranche in Bayern ab. Branchenvertreter trafen im Foyer des Landtages und in einem der Wandelgänge zusammen.

     

    Agenturempfang der Agenturen Baumbauer & Unitone

    Diverse Schauspieleragenturen laden während des Filmfests zu Empfängen ein, eine gute Gelegenheit für die Agent-inn-en, die betreuten Schauspieler/n-innen mit Regisseur/inn-en und Produzent/en-innen zu connecten. Der Empfang von Baumbauer und Unitone fand bei bestem Sommerwetter im Innenhof des Café Cord statt. Die lockere Atmosphäre hat sicherlich dazu beigetragen, dass sich die Gäste wohlfühlten.

     

    Empfang der Filmanwälte

    Empfang der Filmanwälte 2015

    Empfang der Filmanwälte, Filmfest 2015

    Beim traditionellen "Early Morning Brunch" der Kanzlei SKW Schwarz Rechtsanwälte im Münchner Koi am Wittelsbacherplatz gab es Gelegenheit zu Gesprächen zwischen Kreativen, Finanziers, Entscheidern, Vermittlern und Anwälten.

     

    Unter den Gästen auch zahlreiche Verbandssprecher und Vorstände, gerade wenn es darum geht, die eigenen Wünsche oder Forderungen durchzusetzen, sind ja Anwälte gar nicht so weit entfernt. Zwischen den Zeilen äußerten viele Branchenvertreter, dass überall die Budgets gekürzt würden. Wenn man genauer hinschaut, so sind es vor allem die Fernsehbudgets, die kleiner wurden, von den Mehreinnahmen der öffentlich-rechtlichen Sender durch die Zwangsgebühr für Jeden scheint bei den Filmherstellern und Kreativen nichts anzukommen.

     

    FFF-Empfang

    FFF Empfang Filmfest 2015

    FFF-Empfang Praterinsel 2015

    Einer der größten Treffpunkte der Filmbranche während des Filmfests ist der Empfang der bayerischen Medienförderung. Durch die breitgefächerte Palette an Förderungen bis hin zu Computerspielen, wäre die Bezeichnung "Filmförderung" schlichtweg zu kurz gegriffen. Etablierte wie auch Nachwuchs aus allen Bereichen der Medien trafen sich auf der Praterinsel bei tropischen Temperaturen.

     

    Das Catering war übrigens überraschend vielseitig, neben der Grillstation gab es diverse sehr gute Salate (Kompliment an die Köche), ein tolles Zugeständnis an die Vegetarier, die mit den sonst üblichen bayerischen Schmankerln wegen der Speckwürfel und Schinkenstreifen nie wirklich glücklich wurden.

     

    FFF-Chef Prof. Dr. Klaus Schaefer freute sich über die Aufstockung der Fördersumme und wusste eigentlich nur Positives über die Geschicke der bayerischen Filmwirtschaft zu berichten.

     

    Wer sich für Branchenveranstaltungen interessiert, findet unter diesem Link auf der Homepage des Festivals einige der öffentlichen Veranstaltungen

     

    Videos von den Gästen

    Roter Teppich

    Fotografen am roten Teppich im Innenhof des Gasteig

    Auch in diesem Jahr ist das Movie-College wieder Medienpartner des Filmfests. Zahlreiche Interviews von Gästen aus der ganzen Welt laufen auf dem Youtube-Channel und der Startseite des Filmfests. Unbedingt anschauen!

     

    179 Filme aus 54 Ländern stehen in den Startlöchern, 39 davon laufen als Weltpremiere. Aufgeteilt ist das bunte Programm in insgesamt 18 verschiedenen Reihen, die Titel tragen wie "Cinevision", "Cinemasters",  "Neues Deutsches Kino" oder "International Independents" und für jeden Filminteressierten etwas Passendes bereithalten sollten. Einen besonderen Blick sind erneut auch die verschiedenen Hommage-Reihen wert, bei denen dieses Mal unter anderem Fans von Andy Warhol, Jean-Jacques Annaud oder Rupert Everett auf ihre Kosten kommen. 

     

    Stichwort Rupert Everett: Sein Name ist nur einer von vielen, die heuer auf der Gästeliste stehen. Angekündigt haben sich außerdem auch der bereits erwähnte Jean-Jacques Annaud, "Sideways"-Autor Alexander Payne sowie "Adams Äpfel"-Regisseur Anders Thomas Jensen, der zudem sein aktuelles Werk "Men and Chicken" präsentiert. Weitere Ankündigungen folgen.

     

    Filmauswahl

    Gasteig

    Der Gasteig wandelt sich zum Filmfest-Palast

    Wer unter indischem Kino immer noch ausschließelich "Bollywood" versteht, dem sei Chaitanya Tamhanes "Court" ans Herz gelegt, der bereits auf diversen Festivals (u. a. in Venedig, Buenos Aires und Hongkong) einige Preise abgestaubt hat und einen absurd anmutenden Justizfall skizziert, bei dem ein Mann unter Anklage steht, den Selbstmord eines Arbeiters durch Gesang herbeigeführt zu haben.

     

    Aus Russland, einem Land, in welchem es kreative Filmschaffende derzeit nicht gerade einfach haben, kommt Anna Melikyans "Star", ein Drama um eine junge Frau, die verzweifelt danach strebt, perfekte Schönheit zu erlangen.

     

    Auch China ist vertreten, unter anderem mit Tsui Harks epischem "The Taking of Tiger Mountain", der in opulenten, dreidimensionalen Bildern einen chinesischen Staatsgründungsmythos wiederaufleben lässt, sowie dem Martial-Arts-Film "Brotherhood of Blades".

     

    Preisträger "Neues Deutsches Kino"

    Der begehrte, mit insgesamt 70.000 Euro dotierte Förderpreis "Neues Deutsches Kino" (gestiftet von Bavaria Film, Bayerischem Rundfunk und DZ Bank) ging gleich in drei Kategorien (Regie, Drehbuch und Schauspiel) an den Erstling "Babai" von Visar Morina.

     

    Die Story handelt von einem Vater und seinem Sohn die sich auf den Straßen des Vorkriegskosovo der 90er Jahre mit Zigarettenverkäufen durchschlagen. Als sich der Vater heimlich nach Deutschland absetzt, reist ihm der zehnjährige Sohn auf eigene Faust nach.

     

    Die beiden Hauptdarsteller Astrit Kabashi und Val Maloku wurden gemeinsam mit dem Förderpreis Schauspiel ausgezeichnet.

     

    In der Kategorie "Produktion" wurden Steve Hudson und Sonja Ewers für den Film "Happy Hour" prämiert.

    Die Komödie (Regie: Franz Müller) handelt von einem gerade von seiner Frau verlassenen Mittvierziger, der mit zwei Kumpels nach Irland reist, um das Mannsein zu zelebrieren.

     

    Während es in der Vergangenheit dieses Preises nicht immer so eindeutig ausfiel, war sich die diesjährige Jury mit Sebastian Schipper (Regisseur), Peter Rommel (Produzent) und Johanna Wokalek (Schauspielerin) offensichtlich sehr einig, welcher Film aus den 12 möglichen Spielfilmen der Reihe am stärksten überzeugte.

     

     

    Reihen

    Ein Auszug aus den verschiedenen Programm-Reihen in diesem Jahr:

     

    CineMasters - Bester internationaler Film

     

    CineVision - Bester internationaler Nachwuchsfilm

     

    Spotlight - Große Geschichten, große Gefühle

     

    International Independents - Innovatives Kino aus der ganzen Welt

     

    Neues Deutsches Kino - Deutsche Weltpremieren und der Förderpreis für Nachwuchstalente

     

    Neues Deutsches Fernsehen - Fernseh-Spielfilm-Highlights 

     

    Kinderfilmfest - Publikumspreis für Spiel- & Kurzfilme aus aller Welt

     

    Hommage - Persönlichkeiten aus Regie und Schauspiel

     

    Open Air - Filme unter freiem Himmel zum Thema "Swing"

     

    Sky Serien Spotlight - Serien und andere sehenswerte Filme

     

    Das komplette Programm mit weiteren Informationen zum 33. Internationalen Filmfest München findet ihr unter: www.filmfest-muenchen.de.

     

     

  • Wie war eigentlich das Münchner Filmfest 2002?

  • Wie war eigentlich das Münchner Filmfest 2003? Ein Rückblick...

  • Noch wird in der Welt ein kleiner aber herausragender Teil der Filme tatsächlich auf analogem Filmmaterial gedreht, für manche inzwischen ein Relikt

  • Wie war es eigentlich, das Filmfest 2013 in München? Gedanken zu einem guten Jahrgang...

  • Filmfest Teppich 500Das Münchner Filmfest eröffnet am 27. Juni mit dem Eröffnungsfilm „The Art Of Self-Defense“

  • Wenn man heute von "Filmlook" spricht, dann meint man immer auch das Filmkorn, etwas was die Hersteller mehr und mehr zu verbergen versuchten...

  • Wer das Glück hat, mit analogem Film drehen zu können, braucht Meterangaben um den Verbrauch berechnen zu können. Hier die Basistabellen

  • Seit George Eastman auf die Idee kam, in Gelatine gelöste Silberbromide auf durchsichtige Folien zu gießen, sprechen wir bei bewegten Bildern von Filmen...

  • Fuenf Seen 1 500Jedes Jahr schafft es das sympathische Filmfestival rund um den Starnberger See, starke Filme, viele Filmemacher und Zuschauer anzuziehen. Am Mittwoch wurde es eröffnet.

  • LED Scheinwerfer erobern die Filmbranche, da warnt eine französische Studie des staatlichen Forschungsinstituts Inserm vor ernsten Gesundheitsschäden.

  • Immer deutlicher scheint sich die Erkenntnis bei Google durchzusetzen, dass kaum ein Mensch sich permanent nach Hinten umdreht.

  • HofCentral 500Die diesjährigen Hofer Filmtage sind mit erneutem Zuschauerzuwachs zu Ende gegangen und die Gewinner stehen fest.

  • Er war einer der beliebtesten französischen Schauspieler, obwohl er nie zum Beau, zum Helden taugte. Doch gerade das machte ihn besonders

  • Eine der ersten Entscheidungen am Filmset ist die Frage, in welchem Winkel zur Kamera sollen die Schauspieler stehen? Die Grundlagen...

  • Kinofest Gewinner Abschlussgala Guenter Blaszczyk 500Die Preisträger bei der Jubiläumsausgabe des Kinofests Lünen stehen fest. Hauptgewinner ist »Der letzte Mieter« von Gregor Erler

  • Tapete 500Warum im Kino immer die Frauen staubsaugen und Einkäufe stets in Papiertüten auf dem Arm getragen werden, wo sie dann einreißen...

  • Was steckt hinter der Magie dieser weißen, genähten Stoffbahnen, die aus dunklen Sälen Kinos werden lassen?

  • Am Sonntag jährte sich 9/11 zum fünfzehnten Male. Unser damaliger Artikel hat von seiner Aktualität nichts verloren...

  • Die Fantasien von Programmanbietern und Telefongesellschaften sahen noch vor wenigen Jahren mobile Endgeräte wie Tablets und Handys als neue Fernseher. Inzwischen ist man etwas realistischer geworden.

  • Man trifft ihn an nahezu jedem Spielfilmset an, jenen lichtdichten schwarzen Stoff, der den Drehtag zur Filmnacht werden lässt

  • Nagra VI 500Der Name ist Legende und trotz mancher Verwerfungen baut Nagra mit der VI einen der besten digitalen Rekorder der Welt

  • In diesen Tagen hört man immer wieder, die Arthouse Kinos befänden sich im freien Fall, doch bei näherer Betrachtung sieht das etwas anders aus...

  • Panasonic S1H 500Full Frame Videos in 6K mit interner Aufzeichnung in 10Bit? Was bisher nur Profi- Videokameras konnten, kommt ab Herbst...

  • Frankreich bietet für das Kino paradiesische Zustände, allerdings tut man viel dafür, unter sich zu bleiben.

  • In der Anfangszeit der Fotografie und des Films ein Mangel, später eine Kunstform. Schwarzweiß ist etwas Besonderes...

  • Das beliebte Open-Air Kurzfilmfestival in Frankfurt fällt 2018 leider aus!

  • Der weltbekannte US-Komiker ist am Sonntag im Alter von 91 Jahren in seinem Haus in Las Vegas gestorben

  • Ganze 100 Millionen Euro Strafe soll die chinesische Schauspielerin Fan Bingbing wegen Steuerhinterziehung bezahlen

Banner Virtual Reality Buch Schmal 2000

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen.

 

18-01--2020 12:00 pm - 19-01--2020 16:00 pm

01-02--2020 12:00 pm - 02-02--2020 16:00 pm

15-02--2020 12:00 pm - 16-02--2020 16:00 pm