MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Mavic Mini 2000 

 

Die neue Flugdrohne ist so leicht und klein, dass sie in vielen Ländern unterhalb der Genehmigungspflicht bleibt... Sie unterbietet tatsächlich den magischen Wert von 250 Gramm Eigengewicht und muss daher beispielsweise in den USA nicht bei der Federal Aviation Administration angemeldet werden.

 

249 Gramm wiegt sie genau, doch welche Kompromisse musste der Hersteller eingehen, um auf ein so geringes Gewicht und so kleine Größe zu kommen? Was kann die Drohne und was kann sie nicht?

 

399,- Euro kostet sie zusammen mit einer Fernbedienung, einem Akku und einem zweiten Satz Rotorblätter. Es gibt auch ein um etwa 100,- Euro teureres Set, bei dem weitere Akkus, ein Schutzrahmen für die Rotoren sowie ein Kunststoffkoffer enthalten sind.

 

Die verbaute Kamera kann keine 4K bieten, ist aber mit 2,7 K deutlich über HD angesiedelt. Gedreht wird mit 30 Bildern in der Sekunde, der H264 Codec zeichnet mit 40 MBit auf. Will man mit 60 Bildern pro Sekunde drehen, sinkt die Auflösung drastisch. Was ambitionierte Videofilmer sicher stören wird, ist der Mangel an manuellen Eingriffsmöglichkeiten. Die Kamera nimmt das Bild vollautomatisch auf, die Qualität der Belichtung, die Bildfrequenz etc. bleiben der Automatik überlassen.

 

Der Winzling ist ungemein handlich, trotzdem bietet er bereits ein Menge Features, die von den großen Drohnen des Herstellers übernommen wurden. Eine Drei Achsen Bildstabilisierung sichert ruhige Aufnahmen. Verschiedene Programme erlauben die Auswahl vorprogrammierter Flugbewegungen, da ist vieles dabei, was Drohnen-Fans lieben. Der Kreisflug, der sich entfernende Aufstieg, das Tracking usw. Die Bildübertragung zur Kontrolle der Drohne ist in Europa bis zu 2 Kilometer Distanz möglich, es gibt aber auch eine, in Europa nicht zugelassene FCC Version, die bis zu 4 Kilometer weit Videobilder übertragen kann.

 

Das geringe Gewicht ermöglicht auch recht lange Flugzeiten, angeblich reicht eine Akkuladung etwa 30 Minuten lang. Die Mini besitzt weniger Sensoren und damit auch keinen Kollisionsschutz bei Hindernissen. Eine Höhenbegrenzug und die automatische Erkennung von Sperrzonen sind aber eingebaut.

 

Bilder: Pressefotot DJI

 

Neu im Shop

Banner Regie GK 4000

Weitere neue Artikel

Sie fallen auf, im wirklichen Leben und erst recht bei Film und Fernsehen. Was erzählen rote Haare über die Filmfiguren?

Was steckt hinter den Begriffen,- was macht die Sensor-Bauweise so besonders und wann lohnen sich die Mehrkosten?

Drohnenpiloten müssen sich während der Fussball Europameisterschaft an noch striktere Beschränkungen halten, als sonst. Was muss man beachten?

Eis zu essen ist nicht nur ein kulinarisches und sinnliches Vergnügen, es hat auch jede Menge Kinofilme inhaltlich und emotional bereichert...

Die Blackmagic URSA Cine Immersive soll stereoskopische Aufnahmen für Apples Vision Pro liefern. Ein neuer Anlauf in Sachen 3D...

Wer sein Team mit einem besonderen Dessert überraschen möchte, kann mit einem Walnusskuchen bei Schauspieler*Innen und Team punkten.

Es sind sehr besondere Filme, Reihen und Serien, in denen die Schwerkraft überwunden wird. Und obwohl VFX vieles kann, wird häufig noch real gebaut...

Kaum sind LED Scheinwerfer an den Filmsets dieser Welt etabliert, da irritieren Warnmeldungen über mögliche Gefahren

Promis wie Kevin Costner und Francis F. Coppola haben ihre Ersparnisse in Filme gesteckt. Ist sowas sinnvoll, um seine ersten Filme realisieren zu können?

Es fühlt sich seltsam an, wenn die führenden Verantwortlichen für Sicherheit bei OpenAI, dem Unternehmen von Chat GPT alle kündigen...

Es geht um mehrere hundert Millionen Euro, um welche allerlei Film-Verbände ringen, fast wie in einem Bandenkrieg

Nicht das marktschreierisch Spektakuläre, sondern das Leise, in den Menschen liegende, steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit