Dozent: n.n.

 

Der Ton  bei einem Film dient nicht nur dazu, dass man versteht, was die Schauspieler sagen, sondern es handelt sich hierbei vielmehr um eine eigene Erzählebene.

 

Diese setzt sich aus verschiedenen Elementen  wie Sprache, Musik, Atmo und Geräuschen zusammen. Um diese in der Postproduktion sinnvoll zu bearbeiten und kreativ gestaltend zusammenzufügen ist viel Knowhow notwendig. Akustische Elemente, die sich beim O-Ton nicht zufriedenstellend aufnehmen ließen, müssen vom Geräuschemacher nachträglich zum Bild hergestellt werden.

 

Ein stimmiger, gut gestalteter Ton lässt auch die zugehörigen Bilder reicher und größer erscheinen. Ton kann helfen, eine Geschichte besser zu erzählen, sie für den Zuschauer erst richtig fühlbar zu machen.

 

Workshopinhalte

Tonschnitt mit ProTools

Töne aufbereiten(putzen)

Töne optimieren mit Plug-Ins

Geräuschemacher- Sound Effects

Arbeiten mit Tonarchiv

Kreative Tools wie "I-Zotope-Iris"

Zusammenspiel von Sprache, Musik, Geräusche, Atmo, Stille

Tondramaturgie beim Film

Spuren legen für Mischung

 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns, dann können wir Terminwünsche koordinieren. Mail ans Movie-College bitte an: office(at)movie-college.de

 

Die nächsten Termine

          

{module 323}

          

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Workshops:

Kamera           Licht

Produktion 1, 2, 3, 4

Filmton/Location-Sound           Sound-Design

Drehbuch          Drehbuchaufstellung           Dramaturgie

     

Informationen zu Lecturers & Trainers:

Die Dozenten

 

Zu den Informationen über die Teilnahmegebühr und zum Anmeldeformular