MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Festival Banner 2000

 

Doch, es kann auch mal regnen an der Côte und sogar Zombies können in Eröffnungsfilmen ihr Unwesen treiben... Jim Jarmushs neuer Film lässt bei der 72 ten Ausgabe des Filmfestivals von Cannes die Untoten über die Leinwand torkeln.

Das ganze Festival ist in diesem Jahr eine Hommage an die kürzlich verstorbene Agnès Varda, die sogar auf dem Festivalplakat zu sehen ist. Sie fehlt,- ein leerer Stuhl auf der Bühne symbolisierte dies eindrücklich.

 

Wettbewerb

Ken Loach, Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, Jesscia Hausner, Quentin Tarantino oder Terrence Malick gehören zu den Regisseuren des diesjährigen Wettbewerbs. Cannes setzt gerne auf Familienmitglieder, viele der Wettbewerbsregisseure sind nicht zum ersten Male hier. Eine deutsche Produktion ist nicht im Wettbewerb zu finden, aber das war schon immer extrem selten, dass dies gelang. Immerhin sind aber mehrere Produktionen vertreten, in denen deutsche Schauspieler oder Filmschaffende mitgewirkt haben. Der Schauspieler August Diehl etwa in "A Hidden Life" (Terence Malick), bei dem zugleich Jörg Widmer DOP war, oder die Schauspielerin Sandra Hüller in "Sibyl".

Endlich mehr Filme von Frauen, auch das ist eine Botschaft, die das Festival vermitteln möchte, konkret sind vier der 22 Wettbewerbsfilme von Regisseurinnen. Für das von nicht wenigen als sehr konservativ bis engstirnig empfundene Festival ist das schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Ein Anfang sozusagen.

 

Die Jury

Auch in der Jury hat man darauf geachtet, dass mehr Frauen, um es genauer zu sagen genau die Hälfte der Jury von ihnen besetzt werden. Im Einzelnen sind das Elle Fanning (Darstellerin in "Super 8", "Neon Demon", "Die Verführten"), Alice Rohrwacher (Regissseurin von "Glücklich wie Lazzaro"), Kelly Reichardt (Drehbuchautorin und Regisseurin, "Meek's Cutoff"), Enki Bilal (Regisseur, "Immortal"), Robin Campillo (Autor, Editor und Regisseur, "120 BPM"), Yorgos Lanthimos (Schauspieler und Produzent, "The Favourite"), Maimouna N'Diaye (Darstellerin, "Tranches de vie")  sowie Paweł Pawlikowski (Regisseur, "Cold War"). Den Juryvorsitz hat Alejandro Iñárritu (Regisseur "Babel", "Birdman", "The Revenant").

 

Festival Cannes Rigg 2000

 

Cannes ist zugleich ein riesiger, ja vielleicht der größte Filmmarkt weltweit, auf dem vor allem Filmrechte von Festivalfilmen gehandelt werden. Und einmal mehr ächzt die kleine Stadt unter der Vervierfachung an Menschen, soviele Besucher spült das Festival an den Küstenstreifen. Noch hat Cannes trotz aller Querelen mit Netflix oder Amazon, nichts von seiner Anziehung verloren.

 

Fotos: Lucy Allary

 

Weitere neue Artikel

Wie Animatronics die phantastische Nähe bei Aufnahmen von Wildtieren erst möglich machen

Der Film hatte mehrere Erfinder. Das was im November 1895 im Berliner Wintergarten passierte, war der Beginn der Deutschen Filmgeschichte.

Die ersten Filmscheinwerfer waren furchtbar, doch die Schauspieler*Innen ließen sich nichts anmerken

Handys sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, wie finden sie Eingang in Filme und Serien?

Es ist ein schwieriges Kapitel und schwer nachzuvollziehen, weshalb Film & Kino in den Schulen kaum vorkommen

Wenn man über Schauspiel-Ikonen spricht, fällt ihr Name sofort. Was war das Erfolgsgeheimnis der beliebten Schauspielerin?

Worauf muss man bei Handgriffen (Handles) achten, um sauber aus der Hand drehen zu können?

Zwischen dem ersten Weihnachtsfeiertag und dem 6. Januar liegen zwölf Nächte, welche die Fantasie auch von Filmemacher*Innen anregen...