Das Amerikanische Startup Skydio liefert eine Drohne, die selbstständig fliegt und bewegte Objekte konstant filmen kann. Der Traum vieler Action-Cam Filmer, dass eine Drohne selbstständig mitfliegt und die Mountain-Biker, Skifahrer oder Segler in hoher Auflösung filmt, ist mit der Skydio R1 tatsächlich wahr geworden. Sie ist die erste vollautonome Kameradrohne der Welt.

 

Damit ermöglicht die Drohne samt 4 K Kamera das, wofür aufwändige Filmteams viel Zeit und Geld in die Hand nehmen müssen, mit deutlich geringerem Aufwand. Möglich machen dies 13 Kameras mit denen die Drohne ihre Umgebung scannt und damit mögliche Störungen des Flugweges wie hohe Bäume, Gebäude oder Türme erfassen und die Flugroute entsprechend korrigieren kann. Die Bedienung sei laut Hersteller auch für ungeübte Anwender kinderleicht.

 

 

Gesteuert wird die Drohne über eine App in der man festlegen kann, in welcher Auflösung gefilm werden soll und auf welche Weise die Drohne die eigene Bewegung/Fahrt begleiten soll. Etwa vorherfliegen, hinterher fliegen, seitlich fliegen oder auch in Kreisbahnen um einen herum mitfliegen. Also all das, wofür etwa bei Sportereignissen wie der Tour de France etc. Hubschrauber im Einsatz waren, kann künftig mit dieser Kameradrohne viel preiswerter erledigt werden.

 

Damit liefert die Drohne genau das, woran GoPros Karma Drohne gescheitert war. Diese versprach nämlich auch das autonome Fliegen als Begleitkamera für Personen, konnte es dann aber doch nicht zuverlässig enbieten.

 

Als Fluggeschwindigkeit sind 40 Km/Stunde angegeben, kein schlechter Wert. Eine zeitliche Begrenzung stellt, wie so oft, der Akku dar, nach 16 Minuten muss die Drohne landen und mit frischer Energie, sprich einem Wechselakku versorgt werden.

 

Die Kosten für das Gerät sind natürlich höher als bei konventionellen Drohnen, aber 2500,- USD, so der angebliche Verkaufpreis, sind für Profizwecke dann doch wieder ein fairer Preis.

 

Foto der Drohne: Pressefoto Skydio

 

Workshops 2018

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Jetzt anmelden für den Workshop "Kamera" am 1. & 2. Dezember