Der amerikanische DOKFilmer Michael Moore hat seinen Film zu Donald Trump und die bisherige Regierungszeit fertiggestellt und einen ersten Trailer vorgestellt. Der politisch engagierte Dokumentarist hat in der Vergangenheit immer wieder Missstände und politische Fehlentwicklungen in seinem Heimatland engagiert bis provokativ angeprangert.

 

Filme wie "Bowling for Columbine" oder "9/11" waren in den Kinos ausserordentlich erfolgreich. Nun hat er sich nach eigenen Worten, damit beschäftigt, "wie der Wahnsinn anfing und wie man ihn beendet". Als Genre nennt der Regisseur Komödie, Horror und Doku. In dem Film geht es auch darum, wie zweigeteilt die amerikanische Gesellschaft durch Trump geworden ist.

 

Der Film trägt den Titel Fahrenheit 11/9 und ist die Umkehrung seines Erfolgsfilms zu 9/11 über den Terroranschlag auf das World Trade Center in New York.

 

Das neue Zahlenspiel generiert sich aus dem 9. November 2016, dem Tag nach der unerwarteten Wahl von Donald Trump.

 

Hier der offizielle Trailer zum Film:

 

 

Workshops 2018

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Jetzt anmelden für den Workshop "Kamera" am 1. & 2. Dezember