MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

 

Was der Molton beim Abdunkeln, sind die Frostrahmen (Frost-Frames) beim Beleuchten,- sie schaffen weiches, flutendes Licht und sind damit optimal, um ein weiches Grundlicht zu erzeugen. Der Name stammt von einer der häufigsten Filterfolien, mit denen man diese Rahmen bespannt, der Frostfolie, einer Art Milchglas in Folienform.

Dabei müssen sie gar nicht teuer sein. Man kann sie als Holz,- oder Alurahmen verwirklichen oder wenn man will, sogar einfach fertige Alubilderrahmen aus dem Kaufhaus zweckentfremden und damit leichte, und zugleich effektive Werkzeuge für weiches Licht herstellen. Befestigt werden die Eigenbau-Rahmen mit Uniklemmen oder auch mit Gobo-Heads, die professionellen Rahmen haben oft sogar Bügel mit Zapfen oder auch seitliche Zapfen, um sie einzuspannen.

Die Befestigung ist zumindest bei Außendrehs nicht unwichtig, an windigen Tagen wirken sie im Außenbereich wie Segel, da braucht es schon sehr stabile Befestigungen, damit sie nicht umgeweht werden. Außen sieht man sie häufig, wenn leistungsstarke Stufenlinser das Innere von Wohnungen, Cafés oder Restaurants ausleuchten sollen. Dann sorgen die Frostrahmen dafür, dass das Licht, welches innen im Filmset ankommt, auch schön weich ist.

 

Frostrahmen 1 3000

 

Je leichter die Rahmen sind, umso flexibler kann man sie einsetzen. Das Licht von Stufenlinsern oder Open Face Scheinwerfern wird durch sie weich, so wie das Licht eines leicht bewölkten Himmels, also irgendwie filmisch.

Auf Holzrahmen, die weiter verbreitet und leicht selbst herzustellen sind, kann man die Filterfolien leicht mit einem Tacker befestigen. An Alurahmen klebt man die Filterfolien eher mit Lassoband oder Gaffer-Tape an.

Im Grunde genommen sind auch Butterflys so etwa Ähnliches wie Frostrahmen, aber eben nur viel größer.

 

Stufe Frostrahmen 3 4000

 

Die Rahmen lassen sich leicht mit Uni-Klemmen befestigen, ein Standard-Tool welches an keinem Filmset fehlen sollte. Damit die Rahmen nicht bei der nächsten Windböe aus der Befestigung kippen, ist es sinnvoll, die Rahmen lieber seitlich in der Mitte der Rahmen zu befestigen, als unten, wie es beim unteren Bild gemacht wurde. Außerdem sollte man die Lichtstative, an denen der Rahmen befestigt ist, mit Sandsäcken sichern.

Gängige Größen sind 50X50, 100 X100, 120 X 120, 150 X 150, 100 X 200 etc. Je größer sie ausfallen, desto näher kommt man an einen Butterfly. Will man das weiche Licht der Frostrahmen etwas genauer steuern, kann man mit Flags, besser noch mit zusätzlichen Frost-Grids, schwarzen Rastern, die man vor die Rahmen hängt, die Lichtrichtung besser lenken. Besonders praktisch sind Grids, die sich am Rahmen spannen lassen, Snapgrids beispielsweise. Das verhindert, dass die Grids bei geneigtem Frostrahmen durchhängen.

 

 

Frostrahmen sind empfindlich, dadurch dass die Folien aufgespannt sind, können sie auch leicht einreißen. Sie sollten also im Licht-Fahrzeug einen besonderen Ort erhalten und auch in den Räumen am Filmset, in denen man die Technik lagert, sicher nebeneinander aufbewahrt werden. Zudem sind sie sperrig, man muss sich gut überlegen, wo man sie, falls man eigene baut oder kauft, nach Ende des Drehs lagert. Oft fehlt einem dafür der Platz, weshalb sich das Mieten der Rahmen eher lohnen würde.

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Beeindruckende Aufnahmen an ganz besonderen Orten einfangen,- die besten Tipps für Naturfilmer und Naturfotografen

Ausgelaufene Batterien machen immer wieder Geräte oder Fernbedienungen unbrauchbar. Wir zeigen Euch, wie man sie wieder instand setzt

Wer eine inszenierte Szene im Vornherein planen möchte, kann dies in Form eines Floorplans tun. Wir erklären Euch, wie das funktioniert

Warum Hotels schon immer die Fantasie von Drehbuchautor*Innen angeregt haben und welche Welt-Klassiker in Hotels spielten...

Das Selbsterlebte in Form von Filmen zu verarbeiten verlangt Filmemacher*Innen manchmal sehr viel ab

Zu den heute gängigen Schauspiel Methoden gehört die Meisner Methode. Was steckt dahinter, was kann man damit bewirken?

Was bewirkt die weltberühmte Schauspiel-Methode, was sind ihre Stärken, wo liegen mögliche Schwächen?

Es ist ziemlich unübersichtlich, wo man welche Frequenzbereiche für drahtlose Tonübertragung verwenden darf. Wir lichten das Dickicht...

Kaum ein Sound-Geräte-Hersteller, der nicht seine neuesten Recorder auf 32 Bit aufrüstet. Was bedeutet es und braucht man das?

Serien und Reihen funktionieren über das Wiedererkennen von Personen. Doch was, wenn die Schauspieler unterwegs ausgetauscht werden?

Zu den großen Ton-Herausforderungen an Filmsets gehören sich überlappende Dialoge. Wie nimmt man sowas eigentlich auf?

Für Film, Fernseh und Theatereinsätze müssen häufig spezielle Requisiten gefertigt werden. Wer macht so etwas und was sind die Voraussetzungen für diesen Beruf?