MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Memory Mic

 

Sennheiser hat ein kleines, feines Ansteckmikrofon für alle, die mit dem Handy Videos drehen, entwickelt, das vieles richtig macht. Klein ist das Mikrofon nur in Hinblick auf das, was es alles beeinhaltet, an sich ist es als Mikrofon deutlich größer und durch die weiße Farbe auch auffälliger als alles was man sonst so als Lavallierikrofone kennt. Diese sind nämlich winzig und lassen sich sogar für Spielfilmzwecke recht gut verstecken. Das Memory Mic ist deutlich und dann auch noch in weiß im Bild sichtbar, verstecken ist also nicht.

 

Doch das Memory Mic ist mehr, es ist nämlich zugleich auch ein winziger digitaler Recorder, ist Blutooth Gerät und hat natürlich auch einen Akku an Bord. Genau diese Kombination ist es, die dem Mikrofon seine für Blogger und Handy Video-Reporter so spannenden Eigenschaften gibt. Man muss es lediglich vor der Aufnahme kurz mit dem Handy, das das Video aufnimmt, per Blutooth synchronisieren, danach steckt man es der Person die spricht, also den Bloggern oder Interviewpartnern an die Kleidung an, wie bei einem Ansteckmikrofon und kann loslegen, zu drehen.

 

Das Memory Mic nimmt die Tonaufnahme direkt in seinen internen Recoirder auf. Man braucht also keine Funkübertragung während der Aufnahme. Nach der oder den erfolgreichen Aufnahmen überträgt man den Ton per Blutooth auf das Handy und die Sennheiser App synchronisiert die intern aufgenommenen Tonaufnahmen mit den Videoaufnahmen auf dem Handy. Wer möchte kann dann auch noch festlegen, in welchem Mischungsverhältnis der natürlich ebenfalls aufgenommene Handyton mit dem Ton aus dem Memory Mic gemischt sein soll.

 

Die eigentliche Mikrofonkapsel hat Kugelcharakteristik, kann mit drei Empfindlichkeitsstufen auf die Lautstärke der sprechenden Person eingestellt werden und ist ein Electret Kondensatormikrofon. Die App kann man kostenlos downloaden und das Memory Mic für 199,- Euro bestellen.

 

Bild: Pressefoto Sennheiser

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Beeindruckende Aufnahmen an ganz besonderen Orten einfangen,- die besten Tipps für Naturfilmer und Naturfotografen

Ausgelaufene Batterien machen immer wieder Geräte oder Fernbedienungen unbrauchbar. Wir zeigen Euch, wie man sie wieder instand setzt

Wer eine inszenierte Szene im Vornherein planen möchte, kann dies in Form eines Floorplans tun. Wir erklären Euch, wie das funktioniert

Warum Hotels schon immer die Fantasie von Drehbuchautor*Innen angeregt haben und welche Welt-Klassiker in Hotels spielten...

Das Selbsterlebte in Form von Filmen zu verarbeiten verlangt Filmemacher*Innen manchmal sehr viel ab

Zu den heute gängigen Schauspiel Methoden gehört die Meisner Methode. Was steckt dahinter, was kann man damit bewirken?

Was bewirkt die weltberühmte Schauspiel-Methode, was sind ihre Stärken, wo liegen mögliche Schwächen?

Es ist ziemlich unübersichtlich, wo man welche Frequenzbereiche für drahtlose Tonübertragung verwenden darf. Wir lichten das Dickicht...

Kaum ein Sound-Geräte-Hersteller, der nicht seine neuesten Recorder auf 32 Bit aufrüstet. Was bedeutet es und braucht man das?

Serien und Reihen funktionieren über das Wiedererkennen von Personen. Doch was, wenn die Schauspieler unterwegs ausgetauscht werden?

Zu den großen Ton-Herausforderungen an Filmsets gehören sich überlappende Dialoge. Wie nimmt man sowas eigentlich auf?

Für Film, Fernseh und Theatereinsätze müssen häufig spezielle Requisiten gefertigt werden. Wer macht so etwas und was sind die Voraussetzungen für diesen Beruf?