MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Camgaroo 24 1 4000

Nomininierte und Gewinner*Innen der ersten Kategorien U14 und U18, also unter 14 bzw. 18 Jahren. In der Mitte die beiden Gewinner Mathilda Friedel (Der Geldkoffer) und Julian Schreiner (K.I.)

 

Mit einer brillianten Veranstaltung am Abend des 7. Mai wurden in der ASTOR FILM LOUNGE, im Gebäude des ehemaligen Münchner Arri Kinos die Gewinner*Innen des alljährlichen Wettbewerbs ausgezeichnet. Bereits den ganzen Tag über gab es eine sogenannte Camgaroo Summit mit Workshops, Vorträgen und einer Digital- Schnittmesse sowie zahlreiche Möglichkeiten zum Connecten mit anderen Filmschaffenden und Profis aus der Filmbranche. Seit nunmehr 22 Jahren organisiert Gabriele Lechner gemeinsam mit vielen Helfer*Innen das Event, in dem all die Filme, die sonst durch das Raster etablierter Profi-Festivals und Wettbewerbe fallen würden, eine Plattform bekommen.

Den musikalischen Auftackt für die Preisverleihung übernahmen die Musiker C.L. Mayer, John Brunton und Ludwig Leininger. Filme die von Schülern, von Jugendlichen und jungen Filmemacher*Innen gedreht wurden, ohne Filmförderung, ohne Fernsehsender, dafür aber mit größtem Eigenengagement und grenzenloser Fantasie. Und alle Nominierten, die mit Familie und Freunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angereist waren, wurden bei der Abendveranstaltung im voll besetzen Kinosaal auf die Bühne geholt, durften sich, ihre Teams und in Ausschnitten auch ihre Filme präsentieren. Dass da in der ersten Rubrik der unter achtzehnjährigen auch Zehnjährige darunter sind, die bereits mit größter Begeisterung von ihren filmischen Erfahrungen berichten, zeigt welche magische Anziehung vom Filmemachen nach wie vor ausgeht.

 

Camgaroo 24 4 4000

Das Publikum in der voll besetzten Astoria Film-Lounge kurz vor Beginn der Preisverleihung

 

Filme mit einer breiten Themenpalette, darunter diverse Animationsfilme aber auch politisch-gesellschaftlich engagierte Themen prägten die Auswahl. Die meisten der Filme waren technisch und gestalterisch auf einem überraschend hohen Niveau. Zahlreiche Fachleute aus der Branche, darunter Angela Reedwisch, Barbara Schepanek, Marina Schiller, Caroline von Eichhorn, Nick Wilder, Harold Faltermeyer, Anja Kruse, Vi-Dan Tran, Max Wiedemann u.va. hatten sich wieder als Jurymitglieder und Preispaten zur Verfügung gestellt und diverse Unternehmen wie Atomos, DZOFilm, Grass Valley, Panasonic, Sony, Telycam und das Movie-College hatten Preise gestiftet, mit denen die jungen Gewinner*Innen ihre Skills für die nächsten Projekte auf eine neue Stufe heben können. Da gab es jede Menge erstaunlicher filmischer Arbeiten zu sehen und viele strahlende Gesichter bei den Nominierten und den jeweiligen Ausgezeichneten.

 

Camgaroo 24 2 4000

Moderatorin Tina Kaiser im Gespräch mit Jurymitglied Nick Wilder

 

Die Gewinner*Innen

 

U14 - Nachwuchs

K.I. – Julian Schreiner


U18 - Nachwuchs

Der Geldkoffer – Mathilda Friedel


Action/Krimi/Western

Manhunt – Marius Hordys


Spaß/Comedy

Neu geboren – Bernhard Wohlfahrter


Emotionen

Blue Notes – Fabian Hausner & Louis Stojan


Sci-Fi/Mystery

S/N:05 – Jakob Harms


Dokumentarfilm

Black Water Green Gold – Axel Javier Sulzbacher


Sonderpreis „Liebe, Glaube, Hoffnung“

Das Schwellenland – Carolin Wittmann, Theodor Kossakowski, Felix Albrecht


Filmprojekt in der Entwicklung (Spielfilme, Serien, Ideen, Drehbücher usw.)

Deep Fake Code – Enrico Saller & Marina Hoeft


Spielfilm

Hundswut – Daniel Alvarenga

 

Camgaroo 24 3 4000

Auf der parallel zur Camgaroo Summit stattfindenden Digital-Schnittmesse gab es allerlei Editing-Workshops und jede Menge Equipment von spannenden Anbietern zu sehen

 

Auf der Digital-Schnittmesse waren führende Anbieter wie Grass Valley, Acon, Atomos, Canon, ProDAD, Telycam, Visdom, DZOFilm, Kingston, RGB Link, Sennheiser, Vanguard, 30th Century, Liro Film und Tutorial Experts vertreten. Es gab jede Menge Equipment und Software, die man einfach ausprodbieren und zu denen man den Fachleuten der Unternehmen Fragen stellen konnte.

Bei den Masterclasses der Camgaroo Film Summit gab es die  Kurzworkshops "Filmrecht aktuell - damit der Film nicht zum finanziellen Desaster wird" von Michael Augustin, Rechtsanwalt, "Dramaturgie - Ohne Aufbau funktionieren Drehbücher nicht" von Prof. Mathias Allary, Movie-College sowie "3,2,1 Action", von Vi-Dan Tran, Regisseur, Action Designer. Ein Symposium: Künstliche Intelligenz in der Filmproduktion: Expertenwissen zum Thema KI / AI in der Filmproduktion mit Kessy Eberlein, Compositing & Motiongraphic Artist, Michael Augustin,, Rechtsanwalt, Markus Walsch, AI-Storyteller und Max Wiedemann (LEONINE). Beim Networking Panel: Face to Face mit den richtigen Ansprechpartnern standen Martina und Monika Plura, (Plurafilm), Marina Schiller, Produzentin, (Constantin Film), Prof. Mathias Allary, (Movie-College), Angela Reedwisch, Key Account Manager, (Pharos - The Post Group) sowie Harold Faltermeyer, (Filmkomponist) den Besuchern Rede und Antwort.

Das Movie-College gratuliert allern Gewinner*Innen ganz herzlich und natürlich auch der Initiatorin und Veranstalterin der Camgaroo Awards und Summit, Gabriele Lechner und ihrem hochengagierten Team. So eine tolle Atmosphäre und so viele glückliche Gäste,- mehr Motivation für alle Gewinner*Innen, Nominierte und Zuschauer, weitere noch tollere Filme zu machen, geht ja gar nicht.

 

Neu im Shop

Banner Regie GK 4000

Weitere neue Artikel

Es geht um mehrere hundert Millionen Euro, um welche allerlei Film-Verbände ringen, fast wie in einem Bandenkrieg

Nicht das marktschreierisch Spektakuläre, sondern das Leise, in den Menschen liegende, steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit

Adobe hat mit VideoGigaGAN eine KI- gestützte Technik angekündigt, mit der man Videos beeindruckend nachschärfen kann

Jahre nach Googles Glass schickt sich Meta an, einen neuen Schritt in Richtung Datenbrille zu gehen. Kann man mit der von Ray Ban designten Brille Filme drehen?

Premiere Pro hat ab dem 24.2-Update einige sehr nützliche Audio Tools spendiert bekommen, welche manche Tonprobleme lösen können

Passt das zusammen,- künstliche Intelligenz und Dokumentarfilm? Wird die Wahrhaftigkeit damit verwässert oder sogar verfälscht?

Wer beim Bearbeiten von Videos in Premiere Pro richtig Zeit sparen möchte, kann dies mit Shortcuts äußerst komfortabel tun...

Im Sommer soll der Film on air gehen, der Trailer der ersten Ki gestützten Romantic Love-Story macht einem eher ein wenig Angst...

Tongeschichte: In den 90er Jahren kamen mit professionellen miniaturisierten DAT Geräten wahre Meisterwerke der Ingenieurskunst auf den Markt

Wir haben mit Regisseur Victor Kossakovsky über das dokumentarische Arbeiten und seinen Film "Architekton" gesprochen

Der amerikanische Hersteller produziert seit Jahrzehnten hochwertige Profi-Funkstrecken und sogar Soundrecorder, die den Funkempfang gleich eingebaut haben

Ein neues, medienübergreifendes Genre schickt sich an, auch das Kino zu erobern. Was steckt dahinter?