MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

BM Videoassist b 2000

 

Ein hochauflösendes Display und eingebauter Rekorder, die Kombination hilft so mancher Kamera, die intern nur 8-Bit aufzeichnen kann, auf die Sprünge und zeichnen in 10 Bit auf

 

Die Idee ist nicht neu: Während vielleicht das interne Processing der Kamera nicht in der Lage, oder aus Marketinggründen einfach nicht dafür freigeschaltet ist, intern höhere Datenraten aufzunehmen, kann das Signal, welches direkt vom Sensor der Kamera stammt, oft mit einem externen Videorekorder trotzdem in höherer Qualität aufgezeichnet werden. Allerdings waren diese Videorekorder lange Zeit Einzelgeräte zur reinen Videoaufnahme, im einfachsten Fall einfach mit Start, Stop, Record, Skip und Fast Forward sowie Review Tasten sowie Videoanschlüssen ausgestattet. Sie nehmen aus SSD und CF Karten und inzwischen auch auf schnelle SD Karten auf und bieten eine ganze Menge zusätzlicher Features mit an.

 

BM Videoassist c 2000

Die zwei SD-Kartenslots beim BM 4K Video-Assist auf denen unterbrechungsfrei 10 Bit Videos aufgezeichnet werden können, vorausgesetzt die Karten sind schnell genug

 

Für die Bildkontrolle (Schärfe etc.) reichen die in die Kameras verbauten Displays meist nicht aus, also brauchte man zusätzlich noch kleine Kontrollmonitore (Field Monitor). Irgendwann tauchten dann erste Geräte auf, die beide Aufgaben miteinander verbanden. Die Kombination macht natürlich Sinn, schließlich ist es nicht besonders attraktiv, an seiner Produktionskamera sowohl Kabel für Video, Ton und Stromversorgung für einen externen Rekorder, als auch Kabel für Video, Ton und Stromversorgung zu einem externen Kontrolldisplay anzuschließen. Außerdem ist jede zusätzliche Kabelverbindung eine potenzielle Fehlerquelle und bedeutet jedes zusätzliche Gerät samt Befestigungssystem zusätzliches Gewicht.

 

Kombinierte Alleskönner

Deshalb sind diverse Hersteller dazu übergegangen, solche Kombinationen in einem Gerät anzubieten. Die Hauptunterschiede liegen in Auflösung, Helligkeit, Ausstattung, Codecs, LUTs, Gewicht, Robustheit und den Preisen. Einige Geräte, wie auch der hier abgebildete BM 4K Videoassist sind zugleich mit hochwertigen Mikrofonvorverstärkern sowie Phantomspeisung ausgestattet was sie zugleich zu echten Tonaufnahmegeräten macht. Hier bietet Video Devices, jene Firma die auch die legendären Sound Devices Sound-Recorder herstellt, naturgemäß die stärksten Ausstattungsmerkmale.

 

Auch die Bedienkonzepte, etwa ob es dezidierte Tasten gibt oder reine Touchscreen Bedienung, machen Unterschiede aus. Da gibt es unter den meistverkauften Geräten die eher teuren Varianten etwa von Video Devices (Pix E5 & Pix E7) oder Convergent Design (Odyssey), die mittelteuren von Atomos (Ninja, Shogun, Samurai)  und die preiswerteren von Blackmagic Design (Video Assist) sowie SmallHD.

 

Eingebaute Messinstrumente

Eine der Kontrollanzeigen beim BM Video-Assist  (Bild: Pressefoto Blackmagic Design)

 

Unterschiede machen auch die mitgelieferten Signalanalysen, also jene Hilfsmittel die den Kameraleuten bei der Beurteilung der Belichtung, der Farbverteilung oder auch der Schärfe helfen. Konkret sind das etwa "Focus Peaking" für die Schärfe sowie unterschiedliche Scopes wie "Vektorskop", "Waveform", "RGB-Parade" und "Histogramm", sowie verschiedene Zebra Einstellungen für die Belichtung. Manche bieten die Anzeige von Falschfarben (False Color) an.

 

Codecs

Je nach Bedürfnissen spielt es natürlich eine Rolle, in welcher Auflösung und mit welchen Codecs man auf die Recorder aufnehmen kann. Cinema DNG etwa gehört zu den besseren, aber auch oft teureren Varianten.

 

Ein Manual für den BM 4K Video-Assist gibt es übrigens hier: http://www.eventsgmbh.de/wp-content/uploads/2017/01/Blackmagic_Design_Video_Assist_Bedienungsanleitung.pdf

 

Neu im Shop

Banner Regie GK 4000

Weitere neue Artikel

Kurzzeitig herrschte Goldgräberstimmung für Serien in Deutschland, doch seit Sommer 23 ist alles anders geworden...

Sie fallen auf, im wirklichen Leben und erst recht bei Film und Fernsehen. Was erzählen rote Haare über die Filmfiguren?

Was steckt hinter den Begriffen,- was macht die Sensor-Bauweise so besonders und wann lohnen sich die Mehrkosten?

Drohnenpiloten müssen sich während der Fussball Europameisterschaft an noch striktere Beschränkungen halten, als sonst. Was muss man beachten?

Eis zu essen ist nicht nur ein kulinarisches und sinnliches Vergnügen, es hat auch jede Menge Kinofilme inhaltlich und emotional bereichert...

Die Blackmagic URSA Cine Immersive soll stereoskopische Aufnahmen für Apples Vision Pro liefern. Ein neuer Anlauf in Sachen 3D...

Wer sein Team mit einem besonderen Dessert überraschen möchte, kann mit einem Walnusskuchen bei Schauspieler*Innen und Team punkten.

Es sind sehr besondere Filme, Reihen und Serien, in denen die Schwerkraft überwunden wird. Und obwohl VFX vieles kann, wird häufig noch real gebaut...

Kaum sind LED Scheinwerfer an den Filmsets dieser Welt etabliert, da irritieren Warnmeldungen über mögliche Gefahren

Promis wie Kevin Costner und Francis F. Coppola haben ihre Ersparnisse in Filme gesteckt. Ist sowas sinnvoll, um seine ersten Filme realisieren zu können?

Es fühlt sich seltsam an, wenn die führenden Verantwortlichen für Sicherheit bei OpenAI, dem Unternehmen von Chat GPT alle kündigen...

Es geht um mehrere hundert Millionen Euro, um welche allerlei Film-Verbände ringen, fast wie in einem Bandenkrieg