Die riesige Menge an Hochkant Videos, die User mit ihren Handys drehen, nutzt Instagram für IGTV, einen neuen Video-Service. Zugegeben, Hochformat-Videos werden von Cineasten meist milde belächelt, sie stammen von Leuten, die zu faul waren, ihr Handy quer zu halten beim aufnehmen,- von Leuten, die schlichtweg nicht realisiert haben, dass das menschliche Blickfeld breiter als höher ist und man eigentlich Filme anders kadriert.

 

Doch der riesigen Menge an genau solchen Videos will Instagram nun mit einer neuen App ein Zuhause geben. Sie soll ermöglichen, längere Videos als bisher, auf der Plattform zu zeigen, bis zu 10 Minuten sollen mit IGTV erlaubt sein. Für einige Filmer mit Rekordklicks sollen sogar 60 Minuten möglich sein. Und statt die merkwürdigen Hochkant-Videos wegen ihrer seltsamen Bildgestaltung zu verspotten, erklärt man sie kurzerhand zu einem Stil und hofft so, YouTube ernsthafte Konkurrenz machen zu können. Damit greift Facebook, der Mutterkonzern von Instagram, ganz direkt Google mit seinem YouTube an.

 

Hoch statt Quer?

Ist damit das Zeitalter der Hochkant-Videos angebrochen? Vermutlich nicht, aber sie erhalten auf diese Weise eine Austauschplattform Gleichgesinnter, bei denen der Look des Films eben nicht so weit von einer Videokonferenz, Skype oder ähnlichen Bildübertragungsdiensten entfernt sein muss. Für Handynutzer ist natürlich interessant, ein Vollbild anschauen zu können, ohne das Bild auf dem Handy drehen zu müssen. Ob man solche Videos tatsächlich 60 Minuten lang aushalten kann und will, wird sich zeigen.

 

Um den neuen Service nutzen zu können, benötigt man natürlich die App. Auf der Instagram Seite gibt es dafür ein neues Icon direkt neben den Instagram Direct Messages. Per Tap kann man direkt zu IGTV gehen. Hat man ein Video hochgeladen, wird dies auch im normalen Instagram Profil angezeigt.

 

Aber keine Sorge,- obwohl auch das Movie-College bei Instagram ist, werden wir unsere VIdeos wohl weiterhin in 16 : 9 drehen...

 

Workshops 2018

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Jetzt anmelden für den Workshop "Kamera" am 1. & 2. Dezember