MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Franta Team 258 Ben Hecker

Ben Hecker als "Wassili" in "Franta" (Regie: Mathias Allary)

 

Unsere Begegnung war ein Zu,- nein ein Glücksfall. Als junger Regisseur hatte ich mir für die Rolle des schlauen Wassili in "Franta" einen anderen vorgestellt, Michael G. der glatt und elegant unseren Franta ins Unheil führen sollte. Doch seine Agentin verlangte mehr Geld, als das Nachwuchsfilmbudget hergab. Die Redakteurin des Films, Susan Schulte schlug mir Ben Hecker vor,- einen kantigen, markanten, großgewachsenen Schauspieler mit tiefer, kräftiger Stimme,- kurz eine imposante Erscheinung,- mehr oder weniger das exakte Gegenteil. Und wie es so oft ist beim Film,- man macht Umwege, ändert seine Vorstellungen und plötzlich wird noch etwas viel Tolleres daraus, als man ursprünglich gedacht hatte.

Und genau so war es mit Ben. Er brachte eine ungeheure Spielfreude mit, probierte ständig Abläufe, Blicke, Gesten mit Jan Kurbjuweit, der den Franta spielte, war humorvoll, war fordernd, kurzum ein hervorragender Vollblutschauspieler. Die Drehtage mit ihm vergingen wie im Fluge,- in den Szenen war er gefährlicher Gegenspieler Frantas, in den Pausen wie ein großer Bruder für Jan. Für uns war er wie ein gutmütiger Bär, jemand, den nichts und Niemand aus der Ruhe bringen konnte. Man spürte, dass er mit seinem Leben, so wie es verlief, mit seiner Frau Silvia, glücklich war. Er spielte an Theatern in Hamburg, Lübeck, Kaiserslautern, Mailand, London und Paris. Auch in diversen Musicals wie Peter Pan oder My Fair Lady, wo er den Dr. Doolittle spielte, war er zu bewundern.

Irgendwie kam es nie wieder zu einer Zusammenarbeit,- einige der Filme, die ich geschrieben und in denen ich ihn gerne besetzt hätte, wurden schlicht nicht realisiert weil Fernsehredakteuren ein Mindestmaß an Mut fehlte. Einmal besuchte er mich in Düsseldorf, als ich dort meine Familie besuchte. Was für eine Freude, diesen großherzigen, klugen und Schauspieler zu treffen.

 

Franta Team 297 Ben Hecker Jan Kurbjuweit

Ben Hecker und Jan Kurbjuweit bei Dreharbeiten zu "Franta" (Regie: Mathias Allary)

 

Nach unserer gemeinsamen Dreharbeit wirkte er in diversen Filmen mit,- verfasste zahlreiche Hörbücher und spielte viele Rollen darunter in „Die Manns – ein Jahrhundertroman“ und „Unser Charly“. Er gab, welch Wunder,- zahllosen Filmfiguren, aber auch Computer-Spielcharakteren mit seiner ganz besonderen Stimme und Ausdruckskraft.  Ob Darth Vader im Star Wars Game, Hagrid in diversen Harry Potter Games, ob Kapitän Archibald Haddock in "Tim und Struppi" oder Arthur Fancy in "New York Cops", die Liste seiner Synchronverkörperungen war riesig. Und nicht zuletzt spielte er mit großer Begeisterung weiter Theater, unter anderem bei den Jedermann-Festspielen Wismar, den Störtebeker Festspielen in Rügen.

Irgendwann schrieb er mir, dass seine Silvia gestorben ist, die Frau an seiner Seite, von der er so oft und liebevoll erzählt hat, ein tiefer Einschnitt in seinem Leben, das war unübersehbar. Einige Jahre lang haben wir uns aus den Augen verloren, ich hatte keine Rollen zu besetzen, inszenierte in der Zeit keine Filme, weil ich als Professor Film lehrte. 2018 spielte er noch bei den Klassikertagen Wismar den Dicken Vetter, Armen Nachbar in Jedermann.  Und irgendwann erreichte sie mich, diese nicht diskutierbare, so traurige Nachricht: Am 22. Februar 2019 ist Ben Hecker im Alter von 70 Jahren gestorben. Wir vermissen Dich sehr, lieber Ben.

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Beeindruckende Aufnahmen an ganz besonderen Orten einfangen,- die besten Tipps für Naturfilmer und Naturfotografen

Ausgelaufene Batterien machen immer wieder Geräte oder Fernbedienungen unbrauchbar. Wir zeigen Euch, wie man sie wieder instand setzt

Wer eine inszenierte Szene im Vornherein planen möchte, kann dies in Form eines Floorplans tun. Wir erklären Euch, wie das funktioniert

Warum Hotels schon immer die Fantasie von Drehbuchautor*Innen angeregt haben und welche Welt-Klassiker in Hotels spielten...

Das Selbsterlebte in Form von Filmen zu verarbeiten verlangt Filmemacher*Innen manchmal sehr viel ab

Zu den heute gängigen Schauspiel Methoden gehört die Meisner Methode. Was steckt dahinter, was kann man damit bewirken?

Was bewirkt die weltberühmte Schauspiel-Methode, was sind ihre Stärken, wo liegen mögliche Schwächen?

Es ist ziemlich unübersichtlich, wo man welche Frequenzbereiche für drahtlose Tonübertragung verwenden darf. Wir lichten das Dickicht...

Kaum ein Sound-Geräte-Hersteller, der nicht seine neuesten Recorder auf 32 Bit aufrüstet. Was bedeutet es und braucht man das?

Serien und Reihen funktionieren über das Wiedererkennen von Personen. Doch was, wenn die Schauspieler unterwegs ausgetauscht werden?

Zu den großen Ton-Herausforderungen an Filmsets gehören sich überlappende Dialoge. Wie nimmt man sowas eigentlich auf?

Für Film, Fernseh und Theatereinsätze müssen häufig spezielle Requisiten gefertigt werden. Wer macht so etwas und was sind die Voraussetzungen für diesen Beruf?