MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Chrrr Bild 2000 

 

Ein neuer Trend erobert Youtube, benennt Altbekanntes neu und erzeugt erstaunliche Klickraten. Was ist darunter zu verstehen und wie produziert man ASMR Videos? Normalerweise erschließen sich einem Abkürzungen, sobald man weiß, wofür die stehen, doch bei ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) sieht die Sache ein wenig anders aus. Der Begriff erschließt sich auch noch nicht wirklich aus seinen einzelnen Bestandteilen. Das liegt sicherlich daran, dass es ein Fantasiebegriff ist, weshalb es auch keine wirkliche Übersetzung gibt.

 

Gemeint jedenfalls sind Videos mit Tonebenen, die im Zuhörer/Zuschauer unbewusste Ebenen im Gehirn ansprechen und vor allem eine direkte sinnliche Erfahrung darstellen. Besondere Erfahrungen, die einen gewissen Gegenentwurf zu der medialen Reizüberflutung unserer Zeit darstellen. So etwas wie eine visuelle und vor allem akustische Lupe, mit der bestimmte Geräusche, Stimmen und Atmosphären besonders intensiv wahrnehmbar werden. Oder nennen wir es ganz einfach Kopfkribbeln...

 

Alte Bekannte

Das ist alles andere als neu und alte Hörspielkenner werden sofort an diverse experimentelle Hörspiele (z.B. von Walter Adler) aus den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts denken, in denen Kunstkopfstereophonie, psychedelische Wirkmechanismen und eine ungestüme Kreativität all das längst vorweg genommen haben, was nun, ausgehend von den USA als die neueste Erfindung gehyped wird. Und auch Sound-Designer, die für das Kino das gewisse Etwas kreiieren wollen um die Emotionen der Zuschauer zu intensivieren, verwenden diese Klänge die nun als ASMR gefeiert werden, seit einem halben Jahrhundert.

 

Eine angenehme Stimme die einem ins (Kopfhörer) Ohr flüstert, selbst feinste Geräusche von Händen, Tätigkeiten, Naturelementen deutlich verstärkt, eben wie unter einer akustischen Lupe, sind ein paar der Zutaten, die ASMR Videos ausmachen. Nur die wichtigsten Tonereignisse sind hier raschelnd, zischend, knacksend und mehr, besonders hervorgehoben und erzeugen allein oder gepaart mit der Sprachebene eine besondere Intensität.

 

 

So gibt es Videos, bei denen Hände auf gefrorenem Eis herumkratzen, Buchseiten umblättern, Handwerker Werkstücke abhobeln, Naturaufnahmen in denen man den Wind Blätter zum rascheln bringt oder Regen auf den Boden plätschert. Und natürlich, wie sollte es anders sein, hat der Trend auch längst Amerikas Pornobranche erreicht, wo angeblich die geplagten, reizüberfluteten User das Gegenteil von Lautheit suchen.

 

Wirkmechanismen

ASMR Videos sollen der Entspannung dienen, die Fantasie anregen, sind intensiver als Erfahrung und können bei manchen Menschen ein Kribbeln im Kopf auslösen. Sie können sogar Depressionen, Stress, Schlaflosigkeit und chronischen Schmerzen entgegenwirken. Manche ASMR Fans behaupten gar, es handle sich um Reize im Gehirn, die denen sexueller Höhepunkte entsprechen. Erste Forschungsreihen bestätigen jedenfalls, dass ASMR Videos zu einer Reduzierung der Pulsfrequenz führen können.

 

Dabei ist es wichtig, dass die Geräusche und Stimmen sehr präsent sind, die Amerikaner würden sie als "crisp" bezeichnen, also einen klar definierten Höhenanteil haben. Grundsätzlich sollte man sie in Räumen ohne viele Nebengeräusche oder an ruhigen Orten in der Natur machen. Richtmikrofone mit einer hohen Präsenz können helfen, die Plastizität des Klangs zu erhöhen. Wenn der Bildausschnitt zu weit ist, um mit dem Mikrofon nahe genug an die Quelle des Geräuschs zu kommen, muss man das Ereignis noch einmal separat ohne Kamera und eben dem Mikrofon ganz dicht an der Schallquelle aufnehmen und dann in der Postproduktion parallel zum Bild anlegen.

 

ASMR Videos können kurz aber auch eine ganze Stunde lang sein und einige von ihnen haben bereits die Millionengrenze an Klicks auf YouTube überschritten. Dann raschelt mal los, was die Mikrofonmembran hergibt, für Euren nächsten Millionenhit...

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Beeindruckende Aufnahmen an ganz besonderen Orten einfangen,- die besten Tipps für Naturfilmer und Naturfotografen

Ausgelaufene Batterien machen immer wieder Geräte oder Fernbedienungen unbrauchbar. Wir zeigen Euch, wie man sie wieder instand setzt

Wer eine inszenierte Szene im Vornherein planen möchte, kann dies in Form eines Floorplans tun. Wir erklären Euch, wie das funktioniert

Warum Hotels schon immer die Fantasie von Drehbuchautor*Innen angeregt haben und welche Welt-Klassiker in Hotels spielten...

Das Selbsterlebte in Form von Filmen zu verarbeiten verlangt Filmemacher*Innen manchmal sehr viel ab

Zu den heute gängigen Schauspiel Methoden gehört die Meisner Methode. Was steckt dahinter, was kann man damit bewirken?

Was bewirkt die weltberühmte Schauspiel-Methode, was sind ihre Stärken, wo liegen mögliche Schwächen?

Es ist ziemlich unübersichtlich, wo man welche Frequenzbereiche für drahtlose Tonübertragung verwenden darf. Wir lichten das Dickicht...

Kaum ein Sound-Geräte-Hersteller, der nicht seine neuesten Recorder auf 32 Bit aufrüstet. Was bedeutet es und braucht man das?

Serien und Reihen funktionieren über das Wiedererkennen von Personen. Doch was, wenn die Schauspieler unterwegs ausgetauscht werden?

Zu den großen Ton-Herausforderungen an Filmsets gehören sich überlappende Dialoge. Wie nimmt man sowas eigentlich auf?

Für Film, Fernseh und Theatereinsätze müssen häufig spezielle Requisiten gefertigt werden. Wer macht so etwas und was sind die Voraussetzungen für diesen Beruf?