MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

 

Filmschnitt oder Filmmontage gehört zu den wichtigsten gestalterischen Säulen eines jeden Films. Man kann in vielen Fällen sogar sagen, dass die Montage eines Films einen Teil der Regieleistung ausmacht. Wer die richtigen Momente im Spiel der Schauspieler, wer den richtigen Aufbau und die richtigen rhythmischen Elemente findet, gestaltet entscheidend den Film mit.

 

Allerdings arbeiten die Editoren zumeist im Verborgenen. Sie sind es nicht, die über rote Teppiche schreiten und die großen Filmpreise einsammeln. Das internationale Filmfestival Filmplus rückt die Arbeit der Editoren in den Vordergrund und regt zu Diskussionen rund um die vielfältigen Herausforderungen an.

 

Sie mögen die Bezeichnung "Cutter" nicht besonders, wollen lieber "Editoren" genannt werden, nachdem auch die alte Bezeichnung "Filmschnittmeister" missverständlich ist.

 

Bereits eine Tradition

Zum ersten Mal fand das Filmplus Festival 2001 statt. Damals gab es als einzige Preiskategorie den Schnittpreis Spielfilm, der bereits zwei Jahre vorher vom Kölner Filmmagazin Schnitt ins Leben gerufen und ab 2001 in das Festival eingebettet wurde. 2004 wurde erstmals ein Dokumentarfilm mit einem eigenen Preis ausgezeichnet. Beide Wettbewerbe sind seit 2013 auch für österreichische Produktionen geöffnet. Mit dem Förderpreis Schnitt wurde im Jahr 2005 bereits die nächste Kategorie ins Leben gerufen. Dieser Preis wird an junge Nachwuchseditoren für die Montage eines Kurzfilms vergeben. Auch diese Kategorie ist seit 2011 für Österreich und die Schweiz geöffnet.

 

2008 trat mit dem Ehrenpreis Schnitt, der im Rahmen einer Hommage vergeben wird, die letzte Kategorie ins Leben. Dieser Preis wird für das Lebenswerk eines Editoren vergeben. 2017 war die Preisträgerin Inge Schneider, die bereits zwei Mal den Dokumentarpreis gewann und das Festival am Freitagabend mit ihrem Film „Die Spielwütigen“ eröffnete.

 

Neben den Preisverleihungen findet jedoch noch eine Reihe weiterer Panels statt. So gibt es jeweils den Gastlandabend, bei dem bereits Frankreich, Polen, Dänemark, Belgien, die Niederlande und der schwedische Editorenverband zu Gast waren.

 

Neue Leitung seit 2017

Das Movie-College hat sich mit Kyra Scheurer sowie Dietmar Kraus (siehe unten) aus der Festivalleitung über das Filmplus Festival unterhalten.

 

 

 

Neu im Shop

Kameraworkshop Banner 8 23 4000

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Wenn Redakteure, Regisseure, Produzenten sich nach vielversprechenden Gesprächen nie mehr wieder melden...

Wer Location Sound aufnimmt, braucht professionelle Taschen, um sich so etwas wie ein kleines Tonstudio um den Hals hängen zu können...

Vor der Filmmischung müssen Tonspuren fast immer noch optimiert werden, aber das geschieht natürlich nicht mit einem Schwamm...

Noch immer sind sie der Standard an den meisten Filmsets, doch sind sie wirklich immer und überall sinnvoll?

Was muss man bei professionellen Kleinmischpulten beim Pegeln, also dem Einstellen der Regler bedenken? Wo zeigen sich Qualitätsunterschiede?

Ein Klassiker beim Maskenbild, insbesondere bei Fantasy, Märchen oder Grusel, sind Latex oder Silikon Masken und Ergänzungen

Adobe hat sich die Audio-Bearbeitung von Premiere Pro vorgeknöpft und spannende Verbesserungen im Workflow integriert

Welcher Streaming Dienst bietet Filmfans eigentlich die meisten Kinotitel? Eine schnelle Entscheidungshilfe...

Die reale Welt aussehen lassen wie eine Spielzeugwelt? Wie macht man das und was muss man dabei bedenken?

Es klingt verlockend, dass Menschen mit Videos auf Youtube Geld verdienen. Aber wie geht das und wie einfach ist es?

Gerade erst hatten wir uns daran gewöhnt, dass Dokumentarfilme in den Kinos Erfolge feierten, da kippt die Erfolgsstory schon wieder

Die Legende hält sich hartnäckig, es handle sich um die perfekte Methode, Projekte anzubieten, Zeit damit aufzuräumen