Berlinale-Palast

Geleitet wird die Jury im Wettbewerb der 66. Berlinale von Schauspielerin und Oscarpreisträgerin Meryl Streep als Jury-Präsidentin. Mit ihr sitzen Schauspieler Lars Eidinger, Filmkritiker Nick James, Fotografin Brigitte Lacombe, Schauspieler Clive Owen, Schaupielerin Alba Rohrwacher und Regisseurin Malgorzata Szumowska in der Jury. Diese Jury wird den Goldenen Bären für den Besten Film vergeben, sowie eine ganze Reihe von Silberner Bären, unter anderem für Beste Regie, Beste/r Darsteller/in, Bestes Drehbuch ...

 

Lesen Sie auch den Movie-College Berlinale-Blog!

 

Eröffnung

Dieses Jahr wird die Berlinale mit der Premiere von "Hail, Caesar" eröffnet. Der Film läuft außer Konkurrenz und handelt von Hollywood in den 50er Jahren um den berühmt berüchtigen Filmproduzenten Eddie Mannix, gespielt von Josh Brolin. Mit von der Partie sind unter anderem auch George Clooney, Ralph Fiennes und Scarlett Johansson.

 

6570 Filme nicht genommen....

In den zehn Tagen laufen 434 Filme in Deutschlands Hauptstadt - aus ursprünglich 7004 Filmen ausgewählt. Im Wettbewerb sind dieses Jahr davon 23 - 18 dabei um den Goldenen Bären und die Silbernen Bären. Um den Goldenen Bären kämpfen unter anderem "24 Wochen" (Anne Zohra Berrached), "Jeder stirbt für sich allein" (Vincent Perez) und Rafi Pitts "Soy Nero". Außer Konkurrenz laufen neben dem Eröffnungsfilm auch "Chi-Raq" von Spike Lee, dem französischen Film "News from Planet Earth" von Dominik Moll, "Mahana" von Lee Tamahori und "Saint Amour" von Benhoît Delépine und Gustave Kervern.

 

Kritiken

Mariupolis

Ranenyy angel

Alone in Berlin

San Fu Tian

Kollektivet

Alle Filme der Kategorie "Wettbewerb" finden sich hier.

 

Ehrung für großen Kameramann

Berlinale-Palast

Den Goldenen Ehrenbär bekommt dieses Jahr Kameramann Michael Ballhaus für sein außergewöhnliches Schaffen. Mit dem Ehrenbär werden des Jahr bedeutende Persönlichkeiten der Filmbranche geehrt. Anlässlich Ballhaus' Ehrung wird "Gangs in New York" von 2002 am 18.02 um 20 Uhr im Berlinale Palast aufgeführt.

 

Andere Sektionen sind wie in jedem Jahr die Bereiche "Berlinale Special", "Panorama" für Independent und Arthouse Filme, "Berlinale Shorts" für Kurzfilme, der Bereich "Generation" für das junge Publikum, Neuentdeckungen im Bereich "Perspektive Deutsches Kino" und experimentelle und riskantere Filme im "Internationalen Forum des jungen Films". In der Kategorie "Berlinale Shorts" nehmen dieses Jahr drei deutsche Filme Teil: "Kaputt", "Personne" und "Die Unzugänglichkeit der griechischen Antike und ihre Folgen".

 

Musiklegende David Bowie, Charakterschauspieler Alan Rickman und Regisseur Ettore Scola werden mit drei Sondervorführungen geehrt. Am 12.02 ist um 21:00 im Friedrichsstadt-Palast "Der Mann, der vom Himmel fiel" in Gedenken an David Bowie zu sehen. Am 16.02. läuft "Sinn und Sinnlichkeit" mit Alan Rickman um 22:30 im Kino International und am 18.02. wird um 16:00 Scolas "Der Ball" im CinemaxX 6 zu sehen sein.

 

 

Forum für den Nachwuchs

Berlinale-Bär

Auch dieses Jahr bietet das "Berlinale Talents" nicht nur für die geladenen "Talents" ein interessantes und vielseitiges Programm für Filminteressierte an, mit verschiedenen Vortragreihen und Veranstaltungen zum Thema Arbeit mit Schauspielern, Dramaturgie, Sound, Distribution, oder Schnitt. Karten dafür kann man regulär wie Kinokarten kaufen, alle Angebote sind in Laufnähe des Potsdamer Platz.

Auch in der Audi Berlinale Lounge vor dem roten Teppich bietet sich täglich ein interessantes Programm an.

Der längste Film ist dieses Jahr "Chamissos Schatten", das im "Forum des jungen Films" als Eröffnungsfilm gezeigt wird und fast drei Stunden geht.

 

Kulinarisch verköstigen kann man sich auch dieses Jahr übrigens auf dem Street Food Markt in der Joseph von Eichendorff-Gasse an der Ecke Alte Potsdamerstraße. Das Kulinarische Kino der Berlinale hat dort eine ganze Reihe der beliebtesten Food Trucks der Stadt organisiert. Auch eine Flüchtlingsinitiative wird mit dem sarischen Sternekoch Roberto Petza in einem der Trucks mediterranes Essen anbieten.

 

Business Affaires

Auf dem alljährlichen Europäischen Filmmarkt kann man sich zudem bei über 400 Ausstellern zum Branchentreff der internationalen Filmindustrie verabreden. Hier informiert sich jeder, vom Produzenten, über Ein- und Verkäufer, Verleiher bis zu Vertretern von TV, Entertainment und Neuen Medien. Der Markt befindet sich im Martin-Gropius-Bau und endet zwei Tage vor dem Ende der Berlinale.

Weitere Infos finden Sie hier.

 

 

Preisverleihung 2016

Wie in jedem Jahr verlieh die Internationale Jury der Berlinale unter der diesjährigen Jurypräsidentin Meryl Streep eine Reihe an Berlinale-Bären. Der Preise durften sich folgende Filme erfreuen:

 

Goldener Bär für den Besten Film

"Fuocoammare" von Gianfranco Rosi

Silberner Bär Großer Preis der Jury

"Smrt u Sarajevu/Mort à Sarajevo" von Danis Tanovic

Silberner Bär Alfred-Bauer-Preis

"Hele Sa Hiwagang Hapis" von Lav Diaz

Silberner Bär für die Beste Regie

Mia Hansen-Løve für "L'avenir"

Silberner Bär für die Beste Darstellerin

Trine Dyrholm in "Kollektivet" von Thomas Vinterberg

Silberner Bär für den Besten Darsteller

Majd Mastoura in "Inhebbek Hedi" von Mohamed Ben Attia

Silberner Bär für das Beste Drehbuch

Tomasz Wasilewski für "Zjednoczone stany miłości"

Silberner Bär für eine Herausragende Künstlerische Leistung

Mark Lee Ping-Bing für die Kamera in "Chang Jiang Tu" von Yang Chao

 

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Jetzt anmelden für den Workshop Film-Licht am 19. und 20. Januar oder den  Workshop "Filmsound" am 26. & 27. Januar