Sony Xperia c 992 

 

Das Sony Xperia 1 glänzt mit einem 4K Oled Display und diversen Fähigkeiten aus Sonys Kamerasparte. Das ist ein kluger Schachzug von Sony, ein Handy herauszubringen, welches der Konkurrenz in einem Bereich überlegen ist, in dem die Firma seit ein paar Jahren dominiert. Während Sony es im hart umkämpften Handygeschäft nicht auf eine Spitzenposition geschafft hat, glänzt das Unternehmen andererseits seit mehreren Jahren im Full-Frame Mirrorless Kamerabereich.

 

Sony Alpha & Cine Alta Features

Nun hat man vieles, was diese Marktführerschaft bei den Fotokameras ausmacht, erstmals versucht in ein Smartphone zu übernehmen. Im Einzelnen sind dies:

 

Die Oled-Technologie, welche bisher für brilliante Kamerasucher gesorgt hat. Das 21:9 Format des Handydisplays erlaubt eine hervorragende Bildkontorlle mit hoher Auflösung. So hoch, dass es beispielsweise die Darstellungsqualität von VR Brillen massiv erhöhen würde.

Die optische und digitale Bildstabilisierung sorgen für verwacklungsfreie, ruhige Fotos und vor allem Videoaufnahmen

Videos können mit hohem Dynamikumfang und hoher Lichtempfindlichkeit in 4K aufgenommen werden. Viele Funktionen, wie etwa die Belichtungszeit und die Kameraempfindlichkeit, lassen sich manuell einstellen.

Ein schneller Autofokus kann auch bei wenig Licht präzise scharfstellen. Dabei kann die Schärfe auf die Augen einer Person gelegt werden und hält diese dann auch bei Entfernungsveränderungen stets scharf

Drei verschiedene Kameraoptiken ermöglichen Brennweiten im Weitwinkel, Normal und Telebereich

Der CineAlta „Creator-Modus“ erlaubt eine Kinoähnliche Farbwiedergabe auf dem 10 Bit Display in HDR, Dolby Atmos liefert eine hochwertige Tonwiedergabe

 

Sony 

 

Ersatz für echte Videokameras oder Flatscreens?

All diese Kunststücke bedürfen natürlich hohe Rechenleistung. Der Snapdragon 855 Processor mit 6GB Arbeitsspeicher kann diese bereitstellen. Mit all diesen Features aus dem Kamerageschäft ist Sony eine kleine Sensation gelungen, welche die Konkurrenz gewiss in Zugzwang bringen wird.

 

Sony zielt damit ganz gezielt auf Kunden, die eine hochwertige, "Immer Dabei" Kamera in ihrem Smartphone wünschen und Jene, die gerne auf einem kleinen Handy-Display veritable Filme anschauen möchten.

 

Sicherlich kann ein Smartphone schon allein wegen der gernigen Größe des Kamerasensors nie die Bildwirkung einer echten MFT, Super 35 oder Fullframe Videokamera erzeugen, dafür ist das Schärfentiefeverhalten bei größeren Bildsensoren einfach zu unterschiedlich. Das hat mit optoischen Gesetzen zu tun und widerspricht dem Anspruch eines Smartphones, möglichst kompakt zu sein.

 

Als Allzweckinstrument, mit dem man auch mal ohne dezidierte Videokamera hochwertige Aufnahmen einfangen möchte, oder um unauffällig oder an unerlaubten Orten heimlich filmen zu können, ist das Xperia 1 sicherlich eine spannende Ergänzung. Für ernsthafte Kinofilme aber braucht man auch weiterhin Kameras mit größeren Sensoren, professionellen Ein,- und Ausgängen, Befestigungen für Matteboxen etc.

 

Bilder: Pressefotos Sony

 

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Am 27. und 28 Juli findet der nächste Workshop Kamera statt.  Jetzt Anmelden!