Schauspiel

  • Beim Schauspiel sind die Augen ein mindestens ebenso wichtiger Aspekt wie die Stimme, denn sie verleihen allen Gesichtsausdrücken erst Lebendigkeit.
  • Liebesfilme haben auf uns schon immer eine bezaubernde Wirkung gehabt: Man verliert sich in einer Kino-Traumwelt und fiebert mit, egal ob es sich um eine junge, tödliche, zerstörerische oder zum Scheitern verurteilte Liebe handelt.

  • Als einer der großen deutschen Schauspieler starb Helmut Griem im November 2004 überraschend

  •   Oft sind Filmschauspieler nicht nur bekannt, sondern tragen zu allem Überfluss noch einen total coolen oder wunderschönen Bilderbuch-Namen. Viele Namen von Berühmtheiten sind erdacht, bzw. verschönert worden. Hier einige Beispiele und zu den Rechten von Künstlernamen...

  • In Deutschland werden viele Filme synchronisiert. Doch geht solchen Filmen nicht ein Stück Individualität verloren? Weshalb wird es überhaupt gemacht?

  •  In verschiedenen Stimmungen im Film, mss man seine Stimme der Situation anpassen. Allein die richtigen Worte helfen nicht viel, wenn die Tonlage und auch die Sprech-Geschwindigkeit nicht simmen.

  •    Als Schauspieler muss man sich hocharbeiten, wenn man nicht gerade als Sohn/Tochter einer Berühmtheit geboren wird. Ist klar, dass man jede Aufmerksamkeit und Erfolg genießt, wenn man zum ersten Mal dort oben ankommt. Doch hat dieser Traumjob auch seine Schattenseiten, Folgen und Abgründe...