MEDIA

Förderprogramme

Auf europäischer Ebene gibt es unter dem Namen MEDIA oder, wie es seit 2014 heißt, "Creative Europe" eine Vielzahl von Förderprogrammen zur Stärkung der europäischen Film- und Medienindustrie. Diese setzen in vielen wichtigen Bereichen an. Ausbildung, Weiterbildung, Vernetzung von Firmen, Förderung von Vertriebsaktivitäten, Förderung von Kinos, Aktivitäten auf internationalen Filmmärkten sind nur ein paar Beispiele.

 

Damit man direkte Ansprechpartner findet, um mehr über die vielfältigen Programme zu erfahren und die nicht immer ganz einfachen Richtlinien und Antragsunterlagen begreifen zu können, gibt es die MEDIA-Antennen. Dies sind Büros von MEDIA, die man in den wichtigsten Filmmetropolen, oft auch mit Unterstützung der jeweiligen Länderförderung (z. B. FFF Bayern oder Filmstiftung NRW), finden kann. Die kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Büros tragen entscheidend dazu bei, dass die Förderprogramme auch von deutschen Produktionsfirmen und nicht nur von französischen und englischen Firmen (höchster Anteil) in Anspruch genommen werden.

 

Für die Produzenten wichtige Förderhilfen sind etwa: Darlehen für die Entwicklung von neuen Spiel- oder Dokumentarfilmprojekten (Development) oder etwa Zuschüsse zur Übersetzung und Untertitelung sowie Hilfe bei der Präsentation von Projekten oder fertigen Filmen auf internationalen Filmmärkten wie Berlin, Cannes, Mailand, Hongkong oder Los Angeles.

 

In regelmäßigen Abständen werden die MEDIA-Förderprogramme überarbeitet und in mühevollen Abstimmungsprozessen der europäischen Gremien verabschiedet. Deshalb ist es wichtig, sich über den jeweils aktuellen Stand der Programme zu informieren.

 

Aus- und Fortbildung

für Filmprofessionals in Management (Produktion), Neue Technologien und Multimedia, Techniken des Drehbuchschreibens.

 

Entwicklung

Förderung von europäischen Spiel- und Fernseh-, Dokumentar-, Animationsfilmen und Serien, aber auch Multimedia-Produktionen; außerdem Firmen- und Paketförderung.

 

Verleih und Vertrieb

von europäischen Filmen im Kino, im Fernsehen, auf Video- und Multimediaträgern.


Unterstützung von Kino- und Filmfestivals mit vorwiegend europäischem Programm und von Organisationen, die Promotionsmaßnahmen für europäische Filme und Werke durchführen.

 

Management (Entwicklung, Finanzierung, Marketing, Rechte etc.)

ACE, EAVE, MAGICA, European Master in Multimedia and Audivisual Business Administration MEDIA BUSINESS SCHOOL, Television Business School, Film Business School, Interactive Media Business School, MEGA, Nipkow-Programm, Cartoon Masters, Strategics, Film Student Placement Program, Packaging for Distribution, Eurodoc, European Media School, Financer et vendre un film en Europe, VERTICALStrategics

 

Neue Technologien & Multimedia

ARCHIMEDIA, DMA4, EDA, ITHAC, Multimedia Labs, TRAM, EFA-Masterclass, Journeyman Project

 

Techniken des Drehbuchschreibens

ARISTA, Ateliers Equinoxe, Euroscript, Moonstone International Filmmaker and Screenwriter Labs, North by Northwest, PILOTS,

SAGAs (Writing Interactive Fiction), Screenwriting Academy, SOURCES 2

 

Adressen der MEDIA-Antennen

MEDIA DESK Deutschland

Christiane Siemen
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
Tel.: (040) 390 65 85
Fax: (040) 390 86 32
E-Mail: Info@mediadesk.de

 

MEDIA Antenne München

Ingeborg Degener (Geschäftsführung, Beratung)
Ewa Szurogajlo (Beratung )
Sonnenstr. 21.
D-80331 München

Tel. (0)89 / 54 46 03-30
Fax (0)89 / 54 46 03-40
E-Mail: info@mediaantennemuenchen.de

 

MEDIA Antenne Düsseldorf

Heike Meyer-Döring
Kaistraße 14
D-40221 Düsseldorf

Tel.: (0221) 930 50 14
Fax: (0221) 930 50 5
E-Mail: media@filmstiftung.de

 

MEDIA Antenne Brandenburg

Susanne Schmitt,
Uta Eberhardt
August-Bebel-Straße 26-53
14482 Potsdam

Tel.: (0331) 743 87 50
Fax: (0331) 743 87 59
E-Mail: mediaantenne@filmboard.de

 

MEDIA DESK Österreich

Österreichisches Filminstitut
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel.: +43 (1) 526 97 30-406
Fax: +43 (1) 522 47 77
E-Mail: media@filminstitut.at