Do it yourself

  • AMD Zusammenbau 500Schnittrechner müssen nicht unbezahlbar sein. Lohnt es sich, auf AMDs Threadripper zu setzen und wenn ja, was muss man beachten?

  • Computer Katze 500Es gibt noch ein paar Stolpersteine auf dem Weg zum Schnitt- wie richtet man den selbst gebauten Threadripper- Rechner ein?

  • Die Amerikaner nennen sie einfach Apple-Boxes, bei uns heißen sie Bühnenkisten. Wo man sie am Set braucht und was zu beachten ist...

  • Es gibt viele Gründe, auf die Erfahrungen Anderer zurück zu greifen, sich auszutauschen, an Ideen und Projekten gemeinsam zu arbeiten.

  • Bei vielen Computern kommt es irgendwann vor, dass sie einfach nicht mehr einschalten. Woran kann es liegen, was kann man tun?

  • Innere Stimmen, Monologe, Erzähler, Beobachter,- Stimmen haben eine eigene Erzählqualität

  • Halogen Leuchte 500Zu den Klassikern des Filmlichts gehören die Redheads von Ianero, die es auch unter anderem Look und Branding gibt. Wenn sie streiken, gibt es zwei Hauptursachen

  • HMI VorschaltgerätNon-Flickerfree HMI Vorschaltgeräte sind zwar robust, doch manchmal werden sie von kleinen mechanischen Schwächen außer Gefecht gesetzt.

  • Fahrtaufnahmen können einen Film erheblich aufwerten, ein Eigenbau-Dolly rückt auch ohne Budget die Kamerafahrt in erreichbare Nähe

  • Im Zweiten Teil unserer Dolly-Bauanleitung geht es um die Feinheiten und den mechanischen Zusammenbau

  • Es gibt Scheinwerfer, die per Power-Con Steckern mit Strom versorgt werden. Was, wenn das Kabel fehlt oder man ein längeres benötigt?

  • Das praktische Hilfsmittel ist von Filmsets nicht mehr wegzudenken. Wie man sich den Styro-Reflektor selber baut

  • Mit der Zeit werden Tastaturen unansehnlich, doch man kann sie mit etwas Geschick und einem Geschirrspüler wieder auffrischen

  • Timecode Filmklappe

     

    Ja es gibt sie die Dinge bei denen man sparen kann und trotzdem professionelle Ergebnisse erzielt. Es gibt aber auch jede Menge Unsinniges, was einem als preiswert angeboten wird und das kleinere Budget was man dafür investieren muss trotzdem nicht wert ist. An dieser Stelle wollen wir also einerseits spannende Lösungen aufzeigen, die mit den teuren Profiwerkzeugen mithalten können, als auch warnen vor Dingen, die selbst das kleine Geld nicht wert sind und die Qualität Ihrer Filme schmälern.

     

    Eigenbau-Projekte:

     

     

    Reparatur-Projekte:

     

     

    Licht

    Der gute alte Baustrahler

    Scheinwerfer

    Eine professionelle Leuchte ist zwar deutlich größer als ein Baustrahler, doch auch um einiges besser

    Hier gibt es immer noch Leute, die glauben, mit den 1000 Watt Baustrahlern könnte man in irgendeiner Form Licht setzen. Das ist Unsinn. Zunächst einmal werden die Teile extrem heiß, dann haben sie keine Tore um das Licht wenigstens grob auszurichten (sie machen einfach nur hell) und drittens haben sie eine Farbtemperatur, die sich nicht mit Tageslicht mischen lässt, sie haben nämlich Halogenstrahler und die haben Kunstlicht-Farbtemperatur. Will man nun diese Farbtemperatur anpassen, muss man eine CTB Folie verwenden, die dann gerne in der Nähe der so heißen Leuchte schmilzt.

    Urteil: Finger weg

     

    Die Chinesische Laterne

    Wer ein weiches Kunstlicht braucht, der kann mit so einer Papierlaterne, die man als Lampenschirm bei den einschlägigen Anbietern beziehen kann, zusammen mit einer möglichst hellen Glühleuchte oder notfalls auch Energiesparlampe recht gute Ergebnisse erzielen, wenn das Lichtniveau durch andere Lichtquellen nicht zu hoch ist. Sprich, für Abendszenen innen kann sie eine preisgünstige Alternative sein.

     

    Urteil: Warum nicht?

     

     

    Die Möbel-Unterbauleuchte

    Früher wurden Fluoreszenzleuchten stets mit Trafo und Starter gebaut, sie flackerten beim Einschalten und sie erzeugten 50 Lichtblitze in der Sekunde, die je nach Bildfrequenz der Kamera auch schon mal zum Flackern der Helligkeit im Bild führen konnten. Außerdem neigten die klassischen Neonröhren zu einem satten Grünstich. Sein einigen Jahren bieten vor allem Supermarktketten regelmäßig in ihren Angebotswochen Möbel Unterbauleuchten an, mit denen man Küchenzeilen etc. beleuchten kann.

     

    Interessanterweise sind dies aber in 90% aller Fälle mit elektronischen Vorschaltgeräten versehen, die 100 und mehr Hz produzieren, also eine Blitzfrequenz wie Profileuchten (Kino Flo, Nesys etc.) sie haben. Ausserdem gibt es sie in Kunstlicht,- oder Tageslicht Farbtemperatur und man kann die Röhren sogar separat im Leuchtenbedarf bestellen und die Leuchte je nach Wunsch mit Daylight oder Tungsten bestücken. Nebeneinander montiert wird schnell eine Two, Four oder Eightbank daraus. Für Portraits, Interviews, Filmszenen sind sie absolut geeignet.

    Urteil: Top

     

    Objektive

    Hier kann man im Internet zahlreiche Fotoobjektive finden, die auch für Filmzwecke geeignet sind. Allerdings muss man sehr genau hinschauen, worauf es ankommt. Dazu mehr in unserem gesonderten Bereich zu Objektiven.

    Hier muss man sehr genau wissen, was man tut. Lichtstärke ist natürlich Trumpf, 1,4 oder 1,8 als offene Blende sind tolle Werte, aber auch mit 2,8 kann man angesichts der hochempfindlichen aktuellen Kamerachips gut leben. Festoptiken sind besser als Zooms. Wichtig sind hier die kleinen Unterschiede. Der Regelweg für die Schärfe,  sind alle Funktionen von außen manuell bedienbar (Focus, Blende, ggf. optischer Bildstabilisator) Welcher Bildkreis wird von dem Objektiv sauber ausgeleuchtet ohne dass es zu Abschattungen oder Vignetierungen kommt. Hier sind MFT, APSC oder Vollformat Kenngrößen, die bei den verschiedenen Herstellern auch gerne mal ganz anders benannt sein können. DX bei Nikon etwa entspricht ungefähr APS-C.

     

    Urteil: Wenn man weiß was man tut und welche Begrenzungen Nicht-Cine Objektive haben empfehlenswert

    Um diese aber verwenden zu können, sind häufig Adapter erforderlich. Hier finden sich sowohl hochpreisige (3-500 Euro)  Adapter, die vornehmlich in Europa hergestellt werden, sowie preiswerte (70-180 Euro) Adapter aus Asien.

     

    Optikadapter aus Asien

    Es klingt so schön,- für nur 80 Euro kann man seine alten Nikon, Canon, Leica oder Zeissobjektive ganz schnell an die neue MFT Videokamera (ala BMCP) adaptieren. Vor den Asiaten muss man, so toll die Preise auch sind, eher warnen, weil diese gerne aus Aluminium hergestellt werden. Leider ist Aluminium so weich, dass sich die Bajonette oder Gewinde der Objektive leicht verkanten und dann nur noch mit roher Gewalt aus den Adaptern wieder entfernt werden können. Also unbedingt darauf achten, dass die Ansatzseiten der Adapter aus Stahl oder Messing gefertigt sind.

    Urteil: Finger weg

     

  • Filmblut

    Ein Blutbeutel nach der Sprengung. Vorsicht: Ohne ausgebildeten Pyrotechniker fließt vielleicht echtes Blut

    Ein Blutbeutel nach der Sprengung. Vorsicht: Ohne ausgebildeten Pyrotechniker fließt vielleicht echtes Blut!

    Beim Film kommen die Wunden, die Narben, die Blutstropfen für die Indianer-Brüderschaft aus Tuben und Flaschen.

     

    Blutrot

    Jahrtausende lang war rot eine besonders kostbare, seltene Farbe. Das Harz des indischen Drachenpalmen-Baumes, getrocknete Schildläuse (noch heute die Basis teurer Lippenstifte), Wurzeln der „Färberröte“ (Krapp) oder Schnecken waren die Basis, um Stoffe rot zu färben und Bilder mit rot zu malen.

     

    Erst 1858 entdeckte William Henry Perkins das von ihm so benannte Aniline Purple, das synthetische Anilinrot. Seitdem ist rot nicht mehr „Sammlersache“, sondern  fest in der Hand der chemischen Industrie.

     

    Und genau diese liefert unserer Filmmaske die wichtigsten Hilfsmittel, die Schauspieler mit glaubwürdigen Blessuren zu versehen. So kann man Filmblut oder Modelliermasse für Wunden und Narben im Fachhandel (für Filmmaske) kaufen. Die Modelliermasse ist transparent, gelee-, oder gummiartig und wird an der Luft schnell trocken. Ein Streifen auf den Handrücken, vielleicht noch mit etwas künstlichem Blut vermischt, und fertig ist die schmerzhafte Schürfwunde.

     

    Große Lösungen für den kleinen Geldbeutel

    Wer keine Spezialläden für Maskenbedarf in der Nähe, oder einfach nicht das nötige Kleingeld zur Verfügung hat, kann sich auch alternativer Lösungen bedienen:

     

    Die Modelliermasse für Wunden und Narben kann man etwa durch den Bastelklebstoff Gummi Arrabicum (gibt es in Tuben im Schreibwarenfachhandel) ersetzen.

    Für Filmblut ist  Ketchup nicht gerade die richtige Lösung. Für den größeren Bedarf gibt es diverse Rezepturen. Unter anderem kann man Rübensirup verwenden und mit Lebensmittelfarbe (Rot) und etwas Blau die richtige Färbung geben. Diese Mischung ist geeignet für Verwundungen, Schürfwunden etc. Eine tropfende Verletzung ist damit jedoch nicht zu erzielen. Vorsicht: Bei Außenaufnahmen im Sommer sollten sich Ihre „Opfer“ vor Bienen und Wespen vorsehen.

     

    Wer es noch realistischer (tropfendes Blut) benötigt, kann sich schon mal die Küchenschürze und einen großen Kochtopf aus dem Schrank holen. Hier das „Rezept“:

     

    in 300 ml Wasser mit ca. 10 g Instant-Mehl (Stärke) rühren

    die Mischung zum Kochen bringen, dabei die Klumpen verrühren

    danach etwa 30 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, zwischendurch öfters umrühren.

    abkühlen lassen

    rote Lebensmittelfarbe (Backzutaten) untermischen, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.

    Nach wie vor ist es besonders im No-Budget- und Trash-Bereich sehr beliebt, Gewaltszenen einzubauen. Wenn (was wir hoffen) nur kleinere Verletzungen dargestellt werden müssen, so kann man mit den genannten Lösungen gute Ergebnisse erzielen. Angeblich lässt sich die Mischung sogar aus Kleidung rauswaschen, aber dafür wollen wir lieber nicht garantieren...

     

  • Toneingänge Sound DevicesNotwendige Kabel kann man teuer kaufen oder preiswert selber konfektionieren. Let´s go!

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Nächster Workshop: Filmton / Location Sound am 18. und 19. Mai. Jetzt Anmelden!