Analoger Ton

  • Nagra TonbandgerätDie Töne der allermeisten Filme der Filmgeschichte bis zum Jahrtausendwechsel wurden analog aufgenommen. Die Einflüsse sind bis heute spürbar

  • Wie nur soll man den Pegel des Tonsignals bei digitalen oder analogen Aufnahmen richtig aussteuern?

  • Die reale Welt, wie wir sie sehen und hören kennt kontinuierliche Wellen. Um diese irgendwann verlustfrei speichern und bearbeiten zu können, müssen wir sie in ein digitales System umwandeln.

  • In der analogen Tonaufnahme gab es eine geniale Möglichkeit, der sofortigen Qualitätskontrolle von Tonaufnahmen, die digitale Geräte meist vermissen lassen

  • Wer analog auf Film drehte, brauchte perforiertes Tonband, sogenannten Magnetfilm, um am Schneidtisch den Ton mit dem Film bearbeiten zu können

  •  Neben den bekannten Nagras gab es in den Neunzigern auch noch eine Reihe kleinerer Tonbandgeräte mit hoher Aufnahmequalität: Die Stellavox.

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen.