MC18 NOV17x2

Open menu

Social Media Icons Shop 55

Dokumentarfilm-Pitch

 

Call for Entries: DOK.forum Marktplatz 2020

Der Koproduktions- und Ideenmarkt des DOK.fest München sucht ab sofort herausragende Projekte aus dem deutschsprachigen Raum. Jedes dokumentarische Format in jedem Entwicklungsstadium ist willkommen. Die rund 30 besten Stoffe treffen in der kommenden Edition (07.–10. Mai 2020) bei moderierten Roundtable Sessions, One-to-One Meetings und Pitching-Wettbewerben auf starke und engagierte Partner.innen aus Redaktion, Produktion, Förderung und Vertrieb. Für den Master's Pitch sind Ideen mit dem größten Potential für internationale Ko-Produktionen gefragt.

Für den dotierten Deutschen Kompositions-Förderpreis, gestiftet von Sonoton Music, werden insbesondere Filmkompositions-Konzepte gesucht, für den British Pathé Archive Award Projekte mit einem relevanten Anteil an Archivmaterial, und für die Marktplatz Screenings Filme im Rough Cut Stadium. Alle Studierenden unserer Partnerhochschulen haben zudem die Möglichkeit, ihre aktuellen Projekte für den Pitch Award des Hauses des Dokumentarfilms einzureichen.

Link zur DOK.forum Marktplatz: https://www.dokfest-muenchen.de/Submission

Deadline für Einreichungen:  3. Februar 2020

 

Der DOK.forum Marktplatz findet im Rahmen des 34. Dokumentarfilmfestivals München 2020 in der Hochschule für Fernsehen und Film München statt.

 

Was wir bieten

• Sorgfältig kuratiertes Matchmaking

• Zahlreiche Formate vom Pitching, über Roundtables zu One-to-Ones bis zu Screenings

• Angebote für jedes Entwicklungsstadium

• Dotierte Wettbewerbe für die beste Komposition, das beste Projekte mit hohem Anteil an Archivmaterial und den besten Studierenden-Pitch

• Branchenzugang durch vielfältige Networking-Möglichkeiten in entspannter und angenehmer Atmosphäre

• Internationale Gastdelegationen

• Ein attraktives Akkreditierungspaket (inklusive Übernachtungsmöglichkeiten, Catering und Gebühren nur für erfolgreiche Einreichungen)

 

Was wir suchen

• Alle dokumentarischen Genres von abendfüllendem Dokumentarfilm über Serie und Web Doc bis zu VR

• Projekte in frühem Entwicklungsstadium (Filmidee, ohne Finanzierung, ohne Trailer, ohne Produktion)

• Projekte in fortgeschrittenem Entwicklungsstadium (mit Trailer, evtl. Teilfinanzierung)

• Projekte im Rough-Cut (Work-in-Progress, bereit für die Festivalauswertung / Distribution)

• Starke Geschichten mit großem Potential für Koproduktionen innerhalb des deutschsprachigen Raums bzw. international

• Neue Wege des Storytelling

• Starke visuelle Vision

• Starke kompositorische Idee

 

Foto: Pressefoto DOK.fest München

 

Neu im Shop

Dokumentarfilm Kurs 4000 small

Weitere neue Artikel

Was muss man bei professionellen Kleinmischpulten beim Pegeln, also dem Einstellen der Regler bedenken? Wo zeigen sich Qualitätsunterschiede?

Ein Klassiker beim Maskenbild, insbesondere bei Fantasy, Märchen oder Grusel, sind Latex oder Silikon Masken und Ergänzungen

Adobe hat sich die Audio-Bearbeitung von Premiere Pro vorgeknöpft und spannende Verbesserungen im Workflow integriert

Welcher Streaming Dienst bietet Filmfans eigentlich die meisten Kinotitel? Eine schnelle Entscheidungshilfe...

Die reale Welt aussehen lassen wie eine Spielzeugwelt? Wie macht man das und was muss man dabei bedenken?

Es klingt verlockend, dass Menschen mit Videos auf Youtube Geld verdienen. Aber wie geht das und wie einfach ist es?

Gerade erst hatten wir uns daran gewöhnt, dass Dokumentarfilme in den Kinos Erfolge feierten, da kippt die Erfolgsstory schon wieder

Die Legende hält sich hartnäckig, es handle sich um die perfekte Methode, Projekte anzubieten, Zeit damit aufzuräumen

Die künstliche Intelligenz kann in der Film,- und Medienwelt höchst unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Ein Überblick...

Michael Chekhov ist einer der wichtigen Regisseure und Theater-Pädagogen, die man als Schauspieler*In kennen sollte

Während die US Gigakonzerne konkurrieren, wer den AI Markt dominieren wird, hat ein französisches Startup mit einer besseren Alternative überrascht

Viele professionelle Kameraleute schwören auf sie,- was hat es damit auf sich, wie arbeitet man damit und was gilt es zu beachten?