Andreas Schulze

Der Autor

Andreas_Schulze.jpg

Andreas Schulze, Jahrgang 1965, studierte Biologie und Germanistik in München.

Er ist freier Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks und Autor zahlreicher Tonträger, Bücher, Hörfunkbeiträge und Fernsehfilme über Tiere.

Für seine Arbeit bekam er hohe Auszeichnungen, zum Beispiel 1989 den Bruno-H.-Schubert-Preis.

Nähere Informationen über die von Andreas Schulze erstellten Tonträger, Bücher und Filme finden sich im Internet unter www.tierstimmen.de oder www.ample.de sowie Filmausschnitte unter www.framepool.de. Andreas Schulze verkauft auch einzelne Ton- oder Filmaufnahmen über Tiere, zum Beispiel für Werbung, Fernsehserien oder CD-ROMs.

Kontaktaufnahme über Musikverlag Edition AMPLE (Untere Bahnhofstr. 58, 82110 Germering, Tel. (089) 894 283 90, Fax (089) 894 283 92) oder über das Movie-College.

 

Filmographie (jeweils Kamera, Ton und Sprecher):

Vögel im Schilf (1991, 14 Minuten)

Wildtiere in der Nachbarschaft (1992, 44 Minuten)

Graureiher und Moorenzian (1994, 44 Minuten)

Der Sumpf der tausend Reiher (1996, 43 Minuten)

Im Land des Kaiseradlers (1998, 43 Minuten)

Theißblüte (2000, 43 Minuten)

Vom Genfer See ins Gebirge (2002, 43 Minuten)

Die Filme wurden in dritten Programmen und im ersten Programm der ARD gezeigt, teilweise auch im Ausland.