Katze und Videokamera 

 

Wenn man darüber nachdenkt, was für Geschichten in Filmen erzählt werden, fallen einem nicht unbedingt sofort Katzen ein. Doch schaut man genauer hin wird rasch deutlich, dass tatsächlich sehr viele Filme von den Vierbeinern handeln oder sie darin zumindest eine wichtige Rolle spielen. Da gibt es nicht nur die zahlreichen Animationsfilme für Kinder, sondern auch solche die mit echten Tieren gedreht wurden. Doch auch in anderen Genres als dem Kinder- oder Familienfilm sind sie vertreten. In Dramen übernehmen sie genauso tragende Rollen wie in Horrorstreifen, in Thrillern und Komödien werden sie zu Übermittlern wichtiger Botschaften. Zudem helfen sie ganz nebenbei mit, Filmfiguren zu charakterisieren.

 

Und wen wundert es: Bei den Deutschen zum Beispiel ist die Katze das beliebteste Haustier, 13, 4 Millionen von ihnen leben in rund 22 Prozent aller Haushalte. Da ergibt sich garantiert auch die ein oder andere erzählenswerte Geschichte. Die besten und erfolgreichsten Filme mit und rund um Katzen haben wir daher zusammengetragen.

 

 

Katzen in der Hauptrolle

Katze und Videokamera

 

Garfield 2, Peter Hewitt 2004

Der faule Kater Garfield reist mit seinem Herrchen Jon und dem Hund Odie nach England, wo er mit einer adligen Katze verwechselt wird. Da es ihm in dem alten Schloss aber ziemlich gut geht, versucht er gar nicht, die Verwechslung aufzuklären. Doch als ihm klar wird, dass Lord Dagis ihn loswerden möchte, wird er immer weiter in die Rettung des Schlosses verwickelt. Der Kater, der zuerst als Comicstrip in Zeitungen Erfolg hatte, bekam zuerst eine eigene Serie und anschließend zwei Trickfilme.

 

Aristocats, Wolfgang Reitherman 1970

Der Butler Edgar ist verärgert, als er hört dass seine verstorbene langjährige Arbeitgeberin all ihren Besitz ihrer Katze Duchesse mit ihren Kindern Toulouse, Marie und Berlioz vererbt hat. Kurzerhand setzt er die Katzen nachts aus. Doch während er sich sicher glaubt treffen die vier auf den Streuner Thomas O’Malley, der ihnen mit seinen Freunden zurück nach Paris helfen will. Aristocats ist einer der Klassiker der „Katzenfilme“.

 

Tom und Jerry – Der Film, Phil Roman 1992

Tom und Jerrys Besitzer zieht um und vergisst die beiden einfach. Sie fangen an, zusammenzuhalten – was für die beiden gar nicht leicht ist. Als sie den Hund Lumpi und den Floh Jeanfoul treffen, erkennen sie was Freundschaft bedeutet. Und als sie auch noch auf das Mädchen Robyn treffen müssen sie einfach zusammenhalten: Ihre Tante, bei der sie lebt, behandelt sie schlecht und hält vor ihr geheim, dass ihr Vater noch lebt, da sie auf das Geld für die Pflege nicht verzichten will. Mit sieben Oscars und sechs weiteren Nominierungen ist „Tom und Jerry“, die ursprüngliche Serie, die meistausgezeichnete Trickfilmserie überhaupt und begeisterte bereits viele Generationen.

 

Pettersson und Findus – Das schönste Weihnachten überhaupt, Ali Samadi Ahadi 2016

Pettersson und Findus werden kurz vor Weihnachten ohne Weihnachtsbaum eingeschneit. Findus glaubt Weihnachten schon verloren, vor allem als Pettersson auch die Hilfe seiner Nachbarn ausschlägt. Doch er will das nicht so einfach abtun und nimmt die Sache selbst in die Hand. Der kleine Kater begeisterte schon in den Büchern von Sven Nordqvist viele Kinder.

 

Die Katze aus dem Weltraum, Norman Tokar 1778

Ein Kater muss mit seinem Raumschiff auf der Erde notlanden. Er trägt ein spezielles Halsband, das es ihm unter anderem ermöglicht, mit den Menschen zu kommunizieren. Dennoch kann er nicht verhindern, dass sein Raumschiff beschlagnahmt wird. Während die Behörden auf der Suche nach ihm selbst sind, versucht er jedoch, das Raumschiff trotzdem zu reparieren, um wieder in seine Heimat gelangen zu können. Dabei findet er Unterstützung von Frank.

 

Das magische Haus, Ben Stassen und Jérémie Degruson 2014

Der kleine Kater Thunder wird von seinen Besitzern auf der Straße ausgesetzt. Als ein Unwetter aufzieht sucht er nach einem Schlafplatz und landet prompt im Haus des Magiers Lawrence, bei dem nicht nur eine Menge Tiere, sondern auch alle möglichen Gegenstände wohnen, die er zum Leben erweckt hat. Nicht alle sind dem Neuankömmling freundlich gestimmt, doch als Lawrence ins Krankenhaus muss und sein fieser Neffe Daniel das Haus gegen seinen Willen verkaufen will, müssen sie alle zusammenhalten.

 

Zurück nach Hause - Die unglaubliche Reise, Duwayne Dunham 1993

Die beiden Hunde Shadow und Chance sowie die Katze Sassy werden auf einem Bauerhof untergebracht, der einer Freundin der Haustierbesitzer gehört, denn diese sind wegen einer Hochzeit einige Zeit verreist. Da die drei aber nicht wissen, dass das ganze nur zeitweise ist, bekommen sie bald Heimweh und machen sich auf den Weg nach Hause. Doch der ist nicht ungefährlich.

 

Die drei Leben von Thomasina, Don Chaffay 1964

Mary liebt ihre Katze Thomasina, doch als sie erkrankt sorgt ihr Vater dafür dass sie eingeschläfert wird. Mary kann Thomasina wenigstens noch begraben. Dabei taucht die wundersame Lori auf. Die Kinder halten sie für eine Hexe, doch als sie es schafft, Thomasina wieder zum Leben zu erwecken, lässt Mary ihre Hemmungen langsam fallen.

 

Der gestiefelte Kater, Chris Miller 2011

Der gestiefelte Kater war ein gefeierter Volksheld, bevor sein Freund Humpty Dumpty ihn verraten hat. Seitdem wird er geächtet und muss sich mit Diebstählen über Wasser halten. Als er plant, dem Gangsterpaar Jack und Jill drei Zauberbohnen zu stehlen muss er sich jedoch mit einer Widersacherin zusammentun: Kitty Softpaw – die zu allem Überfluss auch noch mit Humpty Dumpty zusammen arbeitet. Die Figur des gestiefelten Katers stammt bereits aus einem Märchen der Gebrüder Grimm, der Film jedoch ist ein Spin-Off von "Shrek".

 

Harry und Tonto, Paul Mazursky 1974

Das Haus des verwitweten Harry soll abgerissen werden, weshalb er seine Wohnung räumen muss. Er beschließt, nach Kalifornien zu seinem Sohn zu reisen – immer an seiner Seite seine treue Katze Tonto. Doch die Reise bietet mehr als nur einen neuen Wohnort am Ende.

 

Bob, der Streuner, Roger Spottiswoode 2017

James, ein Ex-Junkie auf Entzug, führt ein bescheidenes Leben als Straßenmusiker. Dennoch entscheidet er sich, den verwahrlosten Straßenkater Bob aufzupäppeln, als dieser eines Tages vor seiner Tür steht. Der Kater wird wieder gesund und James möchte ihn wieder auf die Straße entlassen. Doch der Kater folgt ihm auf Schritt und Tritt und denkt gar nicht daran, zu verschwinden. Und auch wenn er James‘ Leben von da an ziemlich durcheinander bringt, tut die Freundschaft, die sich langsam zwischen den beiden aufbaut, auch James gut. Wie stark die Freundschaft zwischen Mensch und Katze sein kann, zeigt uns dieser Film mit viel Herz.

 

Oliver & Co., George Scribner 1989

Der kleine Kater Oliver wird, anders als seine Geschwister, von niemandem aufgenommen und muss sich ab da selbst durchschlagen. Auf den Straßen New Yorks lernt er einen Hund namens Doger kennen, der zu einer Hundegang gehört. Eines Tages, während er mit dem Hundegangster Sykes unterwegs ist, landet er bei der einsamen und reichen Jenny. Sie will Oliver aufnehmen, doch das passt der Pudeldame Georgette gar nicht, und so kommt es zu einer Verwicklung nach der anderen.

 

Die geheimnisvolle Minusch, Vincent Bal 2002

Der Reporter Tibbe soll von Sensationen berichten, doch er ist viel zu schüchtern. Hilfe bekommt er von einem seltsamen Mädchen namens Minusch, die denkt, sie wäre eine Katze. Und tatsächlich bezieht sie ihre Informationen von den Katzen der ganzen Stadt! Tibbe hat großen Erfolg mit seinen Geschichten. Doch dann erzählt Minusch ihm von den dunklen Machenschaften eines wichtigen Industriellen, worüber Tibbe aber nicht ohne Beweise berichten möchte. Minusch droht daraufhin, ihn zu verlassen…

 

Alles für die Katz, Robert Stevenson 1966

Die Geschwister Ingrid und Patti besitzen eine Katze namens DC. Als die eines Nachts bei einem ihrer Streifzüge einem Bankräuber in dessen Wohnung folgt, der dort mit seinem Komplizen Dan die Bankangestellte Margaret gefangen hält, gelingt es der Frau, dem Tier ihre Uhr mit eingeritztem Hilferuf umzuhängen. DC kehrt zurück nach Hause, wo ihre Besitzer die Uhr finden und die Polizei einschalten. Und die versucht wiederum, DC auf ihren nächtlichen Streifzügen zu folgen, um die beiden Verbrecher aufspüren zu können.

 

Das Königreich der Katzen, Hiroyuki Morita 2002

Die siebzehnjährige Haru staunt nicht schlecht, als die Katze, die sie auf dem Heimweg vor einem LKW gerettet hat, sich bei ihr bedankt. Sie tut es als Einbildung ab, doch in der Nacht darauf wird sie von einer großen Gruppe aufrecht laufender und sprechender Katzen besucht. Ihr König teilt ihr mit, dass die gerettete Katze der Katzenprinz Lune war, den sie zum Dank nun heiraten soll. Damit ist Haru aber nicht ganz einverstanden. Sie bekommt den Rat, im Katzenbüro um Hilfe zu bitten. Diese kommt ihr dann auch zuteil, nämlich durch die Kater Humbert von Gikkingen und Muta sowie der Krähe Toto. Doch Haru wird entführt, und ihre Freunde müssen alles daran setzen die Heirat zu verhindern.

 

Katzenmenschen, Jacques Torneur 1942

Irena verliebt sich bei einem Besuch im Zoo in den Ingenieur Oliver Reed, den sie auch bald heiratet. Auf ihrer Hochzeit erzählt ihr jedoch eine ihr unbekannte Frau, dass ihre Ehe unter keinem guten Stern stehe. Irena ist der festen Überzeugung, dass sie sich in eine Raubkatze verwandelt, sobald sie sich ihren Gefühlen hingibt, und verschließt sich ihrem Ehemann. Und auch wenn der nicht an ihre Theorie glaubt, so spitzt sich die Situation doch immer mehr zu. Die Idee, dass sich Menschen in Tiere verwandeln können ist uralt, doch sie wird immer wieder neu aufgearbeitet.

 

Fritz the Cat, Ralph Bakshi 1972

Fritz ist ein Kater, und zwar ein ziemlich unkonventioneller: Er besucht seine Vorlesungen nicht, dafür aber eine Menge Drogenparties und hat eine Schwäche für Orgien. Sein zielloser Widerstand geht sogar so weit, dass er sich einer Terrorgruppe anschließt. Der Film spielt mit dem Schockbild der "Love Generation" der 60er Jahre und wurde als erster Zeichentrickfilm ab 18 freigegeben.

 

König der Löwen, Roger Allers und Rob Minkoff 1994

Der junge Löwe Simba wächst unter der Obhut seines Vaters Mufasa auf, dem König der Löwen. Doch Scar, Mufasas Bruder und ursprünglicher Anwärter auf den Thron, passt das gar nicht. Er tötet Mufasa und macht Simba weis, dass dieser an seinem Tod schuld sei. Simba geht ins Exil und Scar wird der Löwenkönig. Doch nach einigen Jahren hat Simba neuen Mut gefasst und kehrt in seine Heimat zurück.

 

 

Katzen in Nebenrollen

Katze und Videokamera

 

Bolt – Ein Hund für alle Fälle, Byron Howard und Chris Williams 2009

Bolt ist ein Hund und spielt eine Rolle in einer Hollywood-Show. Er jedoch hält seine Superkräfte für real – und auch alles, was sonst in der Show passiert. So ist er ziemlich geschockt, als sein Frauchen am Set entführt wird. Während die Schauspieler Feierabend machen, bricht der treue Hund aus um sein Frauchen zu retten und findet schnell Mitstreiter in der Katze Mittens und dem Hamster Dino.

 

Alice im Wunderland, Tim Burton 2010

Die junge Alice soll vermählt werden, doch am Tag ihrer Hochzeit sieht sie im Garten des Anwesens ein Kaninchen mit einer Taschenuhr fuchteln. Neugierig folgt sie ihm bis in seinen Bau, wo sie stürzt und sich nach langem Fall in einer anderen Welt wiederfindet. Hier tickt so einiges anders als sie es gewohnt ist. Neben der Roten Königin (Helena Bonham Carter) und dem verrückten Hutmacher (Johnny Depp) ist eine der bekanntesten Figuren aus der Buch-Realverfilmung die Grinsekatze.

 

Cats & Dogs – Wie Hund und Katz, Lawrence Guterman 2001

Auch wenn die Menschen denken, die Erde unangefochten zu beherrschen, so versuchen die Katzen doch schon lange, die Herrschaft an sich zu reißen und sind dabei bisher nur von den Hunden aufgehalten worden. Doch der Kater Mr. Tinkles hat einen neuen Plan: Mithilfe des unwissenden Professor Brody, der an einem Gegenmittel zur Hundehaarallergie arbeitet, will er die Oberhand gewinnen. Gegen diesen Gegner kann Hundeagent Butch nicht alleine antreten – und bekommt als „Hilfe“ den unerfahrenen Beagle Lou.

 

Frühstück bei Tiffany, Blake Edwards 1961

Die junge Holly Golightly verdreht ihrem neuen Nachbarn Paul Varjak ziemlich den Kopf. Sie führt ein unbeschwertes Leben mit vielen Parties und Männern. Doch langsam kommt Paul dahinter, dass sie nicht das gutgelaunte und sorglose Mädchen ist, das sie vorgibt zu sein. Hollys Kater spielt keine Hauptrolle, doch er ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte.

 

Die Katze, Pierre Granier-Deferre 1971

Clémens Bouin und ihr Ehemann Julien führen keine glückliche Ehe mehr: Ihr Haus soll abgerissen werden und Julien kümmert sich nur noch um seine Katze. Seine Ehefrau reagiert immer verzweifelter, bis sie schließlich die Katze erschießt. Doch das bessert die Situation keineswegs. Die Katze spielt hier eine wichtige Schlüsselrolle als Auslöser.

 

Alien, Ridley Scott 1979

Das Raumschiff Nostromo ist im Jahr 2122 nach einer Reise auf dem Weg zurück zur Erde, als es ein Notsignal empfängt. Der Bordcomputer ändert selbstständig den Kurs und bringt die Mannschaft zu dem Planetoiden, wo sie dem Hilferuf nachgehen wollen. Dort angekommen finden sie jedoch nur ein versteinertes Skelett – und einige eiförmige Gebilde. Als eines davon aufplatzt und eine außerirdische Lebensform sich an einen der Forscher klammert, sind alle in heller Aufregung. Doch das ganze scheint langsam kein Zufall mehr zu sein. Auch in diesem Film geht es nicht eigentlich um die Katze, die mit an Bord des Raumschiffs ist, doch sie ist eines der Mitglieder, die den Angriff überleben – durch die puren Fähigkeiten einer Katze.

 

Pets, Chris Renaud und Yarrow Cheney 2016

Wenn Haustierbesitzer ihre Haustiere für den Arbeitstag alleine lassen denken sie sich meist nicht viel dabei – vor allem nicht was diese in ihrer Abwesenheit alles so treiben. Doch genau das tun sie: Musik hören, Hühnchen stibitzen und Eichhörnchen verjagen gehört dazu. Nur der treue Terrier Max sitzt vor der Tür und wartet auf die Rückkehr seines Frauchens. Als diese jedoch eines Tages den Mischling Duke mit nach Hause bringt, passt Max das gar nicht. Im Zuge ihrer Rivalitäten landen die beiden Hunde auf der Straße. Dort lernen sie Kaninchen Snowball kennen, der freigelassene Haustiere mobilisieren will, um sich an ihren Besitzern, die sie ersetzt haben, zu rächen. Duke und Max müssen mit ihren Freunden versuchen, das Desaster aufzuhalten. In einer schönen Nebenrolle ist in diesem Film die dickliche Katze Chloe zu sehen.

 

Keanu, Peter Atencio 2016

Bei einer Schießerei zwischen Drogendealern muss das kleine Kätzchen Keanu flüchten. Es landet vor Rells Haustür, der gerade verlassen wurde. Dieser schließt das kleine Kätzchen sofort ins Herz und nimmt es bei sich auf, doch bei einem Einbruch wird Keanu entführt. Zusammen mit seinem Cousin Clarence findet Rell heraus, dass ein Drogenboss namens Cheddar den kleinen in seinem Besitz hat, und so tun die beiden alles, um als fiese Typen undercover zu gehen und Keanu retten zu können.

 

Die Katze auf dem heißen Blechdach, Richard Brooks 1959

Harvey Politt lädt zu seinem Geburtstag seine ganze Familie ein – seine Frau, sein Sohn Gooper mit seiner Frau und seinen Kindern sowie sein Bruder Brick, der seit dem Tod seines Freundes Skipper Alkoholiker ist. Allerdings weiß Politt nicht, dass er an Krebs erkrankt ist. Seine Familie erkennt, dass dem alten Mann nicht mehr viel Zeit bleibt und beginnt, sich um das Erbe zu streiten. Eine Katze kommt in diesem Film zwar eigentlich nicht vor, doch als Bildnis eignet die sich auch hier hervorragend.

 

Pleasantville, Gary Ross 1998

Die Welt der Geschwister David und Jennifer in den 90ern sieht - vor allem nach der Scheidung ihrer Eltern - ziemlich trist aus. Die beiden flüchten sich daher in die Fernsehserie Pleasantville aus den 50ern, in der die Welt noch heil ist. Doch unversehens landen sie selbst in der schwarz-weiß Serie und beginnen damit, den Leuten dort neue Aspekte des Lebens beizubringen. Sehr unterhaltsam: Die Feuerwehr, die kein Feuer kennt und es daher nicht löschen möchte, für eine hilflose Katze aber jederzeit zur Stelle ist.

 

Katze und Videokamera 

Den Artikel verfasste Louise Rabl. Für die Artikelfotos stellte sich Katzenmodel "Violetta" freundlicherweise zur Verfügung.

 

Workshops 2018

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Jetzt anmelden für den Workshop "Kamera" am 13. & 14. Oktober und den Workshop Filmton/Location Sound am 27. und 28. Oktober