Geräte kaufen: Spartipps

Low-Budget Equipment

Muschel

Profi-Equipment ist meistens teuer. Und gerade Newcomer müssen oft mit leeren Taschen beginnen, sich eine Grundausstattung zuzulegen.

 

Die eigene Reiselust, der Wunsch, ein besonderes Souvenir von der Urlaubsreise mitzubringen und die Liberalisierung der europäischen Märkte können auf dem Weg dorthin, erhebliche Sparpotentiale eröffnen. Der Euro lässt die zum Teil erheblichen Preisunterschiede erst richtig auffällig werden. Und gerade heutzutage, wo die Grenzen zwischen professionellem Equipment und Amateurgeräten fließend sind, wo man mit DSLR in HD oder 4K Videos drehen kann, sind die Chancen nicht schlecht, anderswo das gewünschte Produkt billiger zu erhalten.

 

USA

In Zeiten der Globalisierung ist es nicht mehr allzu exotisch, wenn man Geräte im Ausland bestellt. Manchmal sind die Preisunterschiede so groß, dass selbst der Versand, die Einfuhrumsatzsteuer und der Zoll den man darauf entrichten muss, die Ersparniss nicht aufheben. Und wenn man beoi einem großen etwablierten Händler bestellt, kann es sein, dass die Ware schneller da ist, als wenn man sie im eigenen Land bestellt hätte. (Bitte immer abwägen und prüfen, um wieviel sich die Ware durch Einfuhrumsatzsteuer, Transport und Zoll verteuert!) Was die Bestellungen außerhalb der EU noch verkompliziert ist der Umstand, dass man bei Zurücksenden die gezahlte Zollgebühr und die Einfuhrumsatzsteuer nur zurück bekommt, wenn man die Ware beim entsprechenden Zollamt vorführt. Außerdem muss man prüfen, wie es um die Kompatibilität zu unserem Stromnetz steht, die USA haben 110 V und 60 Hz, wir haben 240V und 50Hz.

 

Wir in der Movie-College Redaktion haben etwa eine Fotokamera bei B&H in den USA an einem Montag bestellt und am Mittwoch in den Händen gehalten. das ist rekordverdächtig.

 

Bella Italia

Man glaubt gar nicht, wie viele Produkte aus dem Film-, und Fotoalltag aus dem Süden stammen. Einige werden bei uns gar unter völlig anderem Label verkauft, sind aber mit den Originalprodukten identisch.

 

Wer etwa an Licht-, und Videostative, Polecats oder Uniklemmen denkt, sollte unbedingt einen Abstecher bei Manfrotto in Cassola bei Manfrotto Supports by Lino Manfrotto + Co., S.p.A., Via Valsugana 100, 36022 Cassola (VI) T: +39 (0) 424 55 58 55 einlegen. Da das Traditionsunternehmen inzwischen zum Vitec Konzern gehört, ist es sinnvoll dort vorher anzufragen, ob und zu welchen Bedingungen der Direktverkauf möglich ist.

 

Wer an Scheinwerfern interessiert ist, kann den Klassiker, die Ianiro-Leuchten direkt beziehen.
VIA RAGUSA, 5 – 00040 PAVONA – ROMA. Tel +39 06 9310198 Fax +39 06 93162162

Früher kamen in Italien auch die Freunde des klassischen Filmschnitts am Flachbett-Schneidetisch kommen auf Ihre Kosten. Die damals überall verbreiteten Klebeladen (GIUNTATRICE M3-35 mm SPECIAL) mit Bild- und Tonschnitt stammten nämlich von CIR aus Italien. 00050 Santa Severa RM,  Tel. +39/0766-570008/570181 Fax. +39/0766-571390

 

Direktverkauf

Wäscheklammern

Da die Verkaufsstrategien der Firmen wechseln, sollten Sie sich auf jeden Fall vorab telefonisch erkundigen, ob auch Direktverkauf möglich ist. Falls nicht, nach dem nächsten Händler fragen. Außerdem sollten Sie natürlich die Preise in Ihrem Heimatland kennen und gründlich vergleichen.

 

Wenn Sie beim Flanieren durch enge Gassen ihren Blick nach oben richten, auf eine der Wäscheleinen, die von Haus zu Haus gespannt sind, können Sie ein ganz besonderes „Filmzubehör“ entdecken: Italienische Wäscheklammern aus Holz. Ein Reise-Souvenir, welches enorm nützlich ist und Ihre Reisekasse garantiert nicht stark belastet.

 

Im Bild sieht man die kleinen heimischen Klammern und ganz rechts eine große italienische Holzklammer. Diese eignen sich damit hervorragend, Filterfolien oder Gaze an den Toren von Scheinwerfern zu befestigen! Profi-Beleuchter schätzen diese praktischen Helfer.

Aber unbedingt die Holzversion wählen, sonst schmilzt Ihr neues Lichtzubehör ganz schnell zusammen!