Der chinesische Hersteller Pimax zeigt auf der Consumer-Electronicsmesse den aktuellen Stand seiner 8 K Virtual Reality Brille, die von den optischen Eigenschaften hervorragend sein soll. Doch es gibt auch Probleme. Tester, welche den Prototyp selbst aufsetzen konnten, berichten zwar von hervorragenden optischen Eigenschaften.

 

8 K Auflösung sind in etwa das, was zur Vermeidung von Fliegengitter-Effekt und anderen Artefakten notwendig sind, um die VR Illusion realistischer zu machen, doch ein Problem bleibt bestehen.

 

Doch die Brillen sind weiterhin sehr wuchtig (fast 50% breiter als das Gesicht) und schwer, für längere Zeit möchte wohl Niemand diese Brillen auf dem Kopf tragen. Hier muss Pimax wohl noch nachbessern, wenn die Brille im Consumer-Markt ankommen soll. Angeblich soll die Brille im Frühjahr in Serie gehen.

 

Bild: Pressefoto Pimax

 

Workshops 2019

Viel Kreatives vor? Mit Movie-College Hands-On Workshops Filmlicht, Filmton/Location Sound, Kamera, Drehbuch u.v.a, kann man sein Knowhow spürbar verbessern und stärkere Filme machen. Am 27. und 28 Juli findet der nächste Workshop Kamera statt.  Jetzt Anmelden!