Filmpreis 2000 

Die Europäischen Filmpreise wurden am 15. Dezember im spanischen Sevilla vergeben, hier sind die Preisträger des Jahres 2018:

 

EUROPEAN FILM 2018:

COLD WAR

ZIMNA WOJNA

Polen, Großbritannien, Frankreich

Drehbuch & Regie: Paweł Pawlikowski

Produktion: Ewa Puszczyńska & Tanya Seghatchian

 

EUROPEAN COMEDY 2018:

THE DEATH OF STALIN

Frankreich, Großbritannien, Belgien

Regie: Armando Iannucci

Drehbuch: Armando Iannucci, David Schneider, Ian Martin

Produktion: Yann Zenou, Laurent Zeitoun, Nicolas Duval Adassovsky, Kevin Loader, Sidonie Dumas

 

EUROPEAN DISCOVERY 2018 – Prix FIPRESCI

GIRL

Belgien, Niederlande

Regie: Lukas Dhont

Drehbuch: Lukas Dhont & Angelo Tijssens

Produktion: Dirk Impens

 

EUROPEAN DOCUMENTARY 2018:

BERGMAN – A YEAR IN A LIFE

Schweden, Deutschland

Regie: Jane Magnusson

Produktion: Cecilia Nessen, Fredrik Heinig & Mattias Nohrborg

 

EUROPEAN ANIMATED FEATURE FILM 2018:

ANOTHER DAY OF LIFE

Polen, Spanien, Belgien, Deutschland, Ungarn

Regie: Raul de la Fuente, Damian Nenow

Drehbuch: Raul de la Fuente, Amaia Remirez, David Weber, Niall Johnson, Damian Nenow

Produktion: Jarosław Sawko, Amaia Remirez, Ole Wendorff-Østergaard

Animation: Rafał Wojtunik, Rafał Kidziński, Dominik Wawrzyniak

 

EUROPEAN SHORT FILM 2018

Kurzfilmnominierung Venedig

THE YEARS

von Sara Fgaier

Italien/Frankreich, Dokumentarfilm , 20 min.

 

EUROPEAN DIRECTOR 2018:

Paweł Pawlikowski für COLD WAR

 

EUROPEAN ACTRESS 2018:

Joanna Kulig als Zula in COLD WAR

 

EUROPEAN ACTOR 2018:

Marcello Fonte als Marcello in DOGMAN

 

EUROPEAN SCREENWRITER 2018:

Paweł Pawlikowski für COLD WAR

 

EUROPEAN CO-PRODUCTION AWARD 2018 – Prix EURIMAGES

Konstantinos Kontovrakis und Giorgos Karnavas

 

PEOPLE’S CHOICE AWARD 2018 für Best European Film

CALL ME BY YOUR NAME

Italien, Frankreich

Regie: Luca Guadagnino

Drehbuch: James Ivory, Luca Guadagnino

Hauptdarsteller: Armie Hammer, Timothée Chalamet

 

MC Weihnachten