Nachtdreh Schmal 1 2000

 

Diese Zeit ist für uns alle mit ungewohnten Herausforderungen verbunden. Aktuell müssen so viele Kreative ihre Lebens,- und Arbeitsbedingungen umstellen. Auf Grund der aktuellen Situation geschlossener Universitäten, Hochschulen und Schulen schalten wir einen Teil des künftigen Akademie-Lehrangebots vorübergehend kostenlos frei.

 

Wir stellen Ihnen modernste Lernformen und unserere jahrzehntelange Erfahrung in der Online-Wissensvermittlung rund um Film und Medien zur Verfügung. Hier erste Vorlesungen:

 

Kamera / Grundkurs J

Im ersten Teil des Grundkurses "Kamera" geht es darum, aus den Anfängen der Filmaufnahme Grundprinzipien moderner Kameras abzuleiten.

Filmton / Location Sound J

Im ersten Teil des Fachmoduls "Filmton / Location Sound" geht es darum, aus den Ursprüngen der Tonaufnahme wichtige Grundprinzipien der Tonaufnahme abzuleiten.

Filmlicht Grundkurs J

Im ersten Teil des Fachmoduls "Filmlicht" geht es darum, durch Beobachtung des natürlichen Lichts zu lernen, wie überzeugendes Filmlicht aussehen sollte.

Filmgeschichte 1 J

Der Film hat viele Erfinder und unterschiedlichste Ausprägungen. Der Überblick über die ersten drei Jahrzehnte...

Bildgestaltung Farbe 1 J

Im vierten Teil des Fachmoduls "Bildgestaltung" dreht sich alles um den Einsatz von Farbe im Film. Was bewirken Farben und wie können wir damit dramaturgisch…

 

Weitere Inhalte folgen. Wegen der momentan überlasteten Internetverbindungen kann es vorkommen, dass Vorlesungen nicht einwandfrei abgespielt werden. Sie können sich die Videos per Rechtsklick mit der Maus "Video speichern unter" auch herunterladen, lokal speichern und danach anschauen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die volle Funktionalität der Akademie, (z.B. die Menüs und Verknüpfungen auf der rechten Seite), nur für eingeschriebene Teilnehmer eingerichtet werden. Viel Vergnügen und viel Erfolg!

Darüber hinaus sind natürlich unsere zahlreichen Interviews mit Filmprofis im Movie-College YouTube Channel jederzeit frei abrufbar.

 

Lerngruppe Kamera 2000 DSC04973

 

Medienberufe

Nur ein kleiner Teil der Menschen, die erfolgreich in der Medienindustrie tätig sind, hat eine Filmhochschule besucht. Das Movie-College unterstützt seit 1999 den filmischen Nachwuchs, aber auch Quereinsteiger und die Lehre rund um Medien. Dabei sind zahlreiche fortschrittliche Lehrmethoden entwickelt worden, die sich u.a. im täglichen Lehrbetrieb einer Filmhochschule bewährt haben. Zahlreiche Fach,- und Lehrbücher haben Inhalte des Movie-College publiziert, Professor-inn-en und Dozent-inn-en arbeiten seit fast zwei Jahrzehnten mit den Inhalten und Abbildungen.

 

Kompetenz und Lernen - Movie-College

Seit 1999 optimieren wir kontinuierlich Methoden und Inhalte im e-Learning sowie Präsenzseminaren und Workshops. Einige dieser Erfahrungen und Knowhow sind auch in einen staatlich anerkannten Filmstudiengang einer privaten Hochschule geflossen.

 

Längst nicht alle Filmschulen in der Welt sind Hochschulen oder Universitäten, oft genug weiß man das nicht einmal. In Deutschland ist das beispielsweise die DFFB in Berlin, sie vergibt ein Zeugnis, aber keinen akademischen Abschluss. Das ist, wenn die Qualität der Ausbildung stimmt, nicht wirklich wichtig,- denn im Filmbereich zählt nicht das Diplom oder ein Bachelor, sondern wichtig sind die eigenen Arbeiten, die Filme, an denen man mitgearbeitet hat. Entscheidend ist, wie später die eigenen Filme von der Kritik, von den Zuschauern aufgenommen werden, ob und wo sie auf Festivals laufen.

 

Die Nachfrage nach strukturierter Ausbildung im Film,- und Medienbereich mit modernen Methoden, möglichst frei einteilbarer Zeit, Präsenz und Hands-On, dort wo es Sinn macht, hat zu dem Projekt Movie-College Akademie geführt, an dem kontinuierlich entwickelt wird. Modernste Lernmethoden ermöglichen eine intuitivere Stoffvermittlung. In Prüfungen geht es nicht mehr darum, alles auswendig zu wissen. Es geht vielmehr darum, die richtigen Begründungen zu kennen, Zusammenhänge zu verstehen und Lösungen zu entwickeln. In einer hochwertigen Lehre der filmischen Sprache und professionellem Handwerk kommt es auf Knowhow, auf Neugier, Fantasie, auf Teamwork und jede Menge Gestaltungswillen an. Alles, was Sie sonst noch benötigen, finden Sie in Kürze hier.

 

 Mehr Infos zur Movie-College Akademie gibt es hier