Macs 2000

 

Valve, der Betreiber der Steam Plattform für Virtual Reality will seine Unterstützung der Apple Plattform einstellen. Künftig werden alle Energien auf die Windows,- und Linux Angebote konzentriert.

Mit der der Valve Index VR-Brille hat das Unternehmen auch eine eigene High-End VR Brille am Start.

Die Anzahl der User, die Macs verwendeten, war schlicht zu gering. Das hatte verschiedene Gründe,- einerseits gab es kaum Spiele, die den Mac unterstützten, andererseits erreichten lange Zeit nicht einmal McBook Pros die Minimalvoraussetzungen für Oculus oder Steam VR.

Auf der Hardwareseite hat Apple inzwischen mit dem Mac Pro und dem iMac Pro zwar nachgelegt, doch diese Produkte sind hochpreisig und werden ebenfalls keine hohen User-Zahlen generieren.

Aus diesen Gründen wird der Steam-Support für Apple eingestellt.

 

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Wer professionell arbeitet, sollte sich  absichern, um bei Defekten stets Alternativen zu haben. Zubehör als Drehversicherung...

Der renommierte Drehbuchautor Tony Grisoni hat bei einem Creative Europe Desk Event über Drehbuchschreiben berichtet.

Bei dem Begriff kommen gleich Kinogefühle in einem auf,- wie kommt man zum klassischen Cinemascope-Look?