Deity Connect 2000

 

Ein neues preiswertes drahtloses Mikrofonsystem verspricht professionelle Standards und ausgefeilte Technik. Nachdem die UHF Frequenzen nahezu vollständig an die Mobilfunkanbieter versteigert wurden, kommen neuere Wireless Systeme auf den Markt, welche den Bereich rund um 2,4 GHz nutzen, um Ton zu übertragen.

 

Die neuen Funkstrecken sind natürlich digital und übertragen den Ton kompressionsfrei in 24 Bit. Die Sender verfügen über zuschaltbare Low Cut Filter, Limiter, und High Freq Boost.

 

Das Set arbeitet mit zwei Sendeeinheiten sowie einer Empfangseinheit, die in Full Diversity arbeitet, also Störungen im Übertragungsweg durch einen zweiten Empfangsteil auskorrigiert. Im Gegensatz zu anderen Geräten sind die Gehäuse aus Aluminium gefräst. Das Display am Empfänger ist ein helles OLED Display, welches man auch bei hellem Licht gut ablesen kann.

 

Die Sendeleistung kann in Stufen auf 100mw / 50mw / 25mw / 10mw/ oder AUTO gestellt werden, Optionen um nicht zuletzt die Akkuleistung zu verlängern. Angeblich sind bis zu 10 Stunden Betrieb mit einer Ladung möglich. Aufgeladen wird über USB-C Kabel. Die Bedienfunktionen sind alle von oben zu erreichen, sodass man den Empfänger gut in handelsübliche Tontaschen einstecken kann.

 

Man kann den Empfänger mittels beiliegendem Zubehörschuh auch auf entsprechende Kameras direkt aufstecken. Sollten benachbarte Frequenzen Störungen verursachen, sucht sich das System automatisch eine andere der neun programmierten Frequenzen. Außerdem besitzt der Empfänger ein intelligentes Fehlerkorrektursystem welches die Latenzzeit nutzt um digital Fehler auszukorrigieren. Man kennt das von CDs etc.

 

Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei etwa 650 Euro.

 

Abbildung: Pressefoto Deity

 

 

Die Meere und ihre Bewohner leiden unter den menschlichen Einflüssen und es gibt immer mehr Dokus, die über diese Missstände aufklären.

Noch schlummern zahlreiche Erinnerungen auf den kleinen VHS-C Kassetten doch oft sind sie nicht mehr abspielbar. Manchmal kann man sie retten...

Wer seine Filmmusik mit Native Instruments auf Cubase selbst recorden möchte, sollte einige Besonderheiten kennen

Eine Reihe von Kinofilmen und Fernsehserien beschäftigen sich mit Übernatürlichem. Ein zeitlos aktuelles Subgenre...

Alles  begann in den Sechzigerjahren und der Begriff stand für Filme, die mit wenig Geld viel wollten...