Festplatte Platine 2000

 

Bei Western Digital und Kioxia, beides Giganten in der Speicherproduktion, gibt es Probleme bei den Flash-Speichern,- das könnte zu Preissteigerungen führen. Als ob die Lieferkettenprobleme nicht schon genug Produktionsprobleme in vielen Tech-Bereichen zur Folge haben, könnte nun die Kontamination der NAND-Produktionsanlagen von Western Digital die Engpässe zusätzlich verschärfen.

Offenbar müssen nun Millionen von Terabyte an Flash-Speicher vernichtet werden, weil sie fehlerhaft sind. Western Digital und Kioxia haben Pressemitteilungen herausgegeben, die besagen, dass Materialien, die bei der Flash-Speicherchip-Produktion eingesetzt werden, offenbar unrein waren. Mehr als 6,5 Millionen Terabyte an Speicherplatz wurden dadurch allein bei Western Digital unbrauchbar.

Bei Kioxia sind offenbar weitere etwa 10 Millionen Terrabyte betroffen. Zusammen fehlen damit etwa 10% des Speicherbedarfs zahlreicher Geräte, von Smartphones, Tablets und Computern bis hin zu Digitalkameras und Autos.

Man kann davon ausgehen, dass diese Engpässe Preissteigerungen zur Folge haben werden.

 

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen

Wenn Ihr Euer Team mit frischem Kompott oder Handmade-Konfitüre überraschen wollt, hier sind die Rezepte

Für Fluoreszenzleuchten wie Nesylite gibt es nur noch schwer Regler zu kaufen. Wir zeigen, wie man sie selbst baut.

Wer sind die Leute, welches die Kriterien, weshalb wann welche Sendungen im Fernsehen gezeigt werden?