Eine neue Beta-Version des mächtigen Farbkorrektur,- und Schnittprogramms ist soeben von Blackmagic veröffentlicht worden. Für beide Versionen, das kostenpflichtige DaVinci Resolve Studio 14 und das kostenlose DaVinci Resolve 14 sind nun Betaversionen (V 6) im Download erhältlich.

 

Die neue Beta Version bringt eine Reihe von neuen Features mit, darunter bessere Wiedergabe von verschachtelten Audio-Spuren und Decodierung von AC3 Files. Und selbstverständlich werden wieder eine Reihe von Bugs der Vorversion auskorrigiert. Die Studio Version, die ca. 300,- Euro kostet bietet noch einmal deutlich mehr Filter und Plugins sowie verbesserte Gesichtserkennung als die Free Version.

 

Das Studio kennt nun auch RED Wide Gamut-Farbraum und Log3G10-Gamma, kann besser mit Metadaten in Cinema DNG- und QuickTime umgehen.

 

Damit wird das ohnehin schon sehr leistungsstarke Postproduktionsprogramm noch ein Stück mächtiger. Man darf gespannt sein, wann aus der Beta ein zuverlässiger Release wird.

 

Hier geht es zum Download: https://www.blackmagicdesign.com/de/support/

 

 

DOK.fest 2022: Wie ungerecht es in der Welt zugeht, davon erzählt ein eindrucksvoller Dokumentarfilm aus Burkina Faso

Unsere Sehgewohnheiten ändern sich,- wohin wird sich das immer beliebtere Streaming wohl entwickeln?

Die bei ihrer Einführung gescholtene Kamera hat sich inzwischen spürbar verbessert. Sie kann eine Menge und kostet deutlich weniger...

Was tun, wenn die Systemfestplatte zu klein wird und man die Inhalte auf eine größere Platte klonen möchte?

Robert Herlth war einer der wichtigsten und kreativsten Szenenbildner des frühen Deutschen Films