Carlton Hotel in Cannes

Im Carlton an der Croisette in Cannes residieren während der Filmfestspiele viele große Filmkonzerne (Foto: Lucy Allary)

 

Durch die Hintertür ist Netflix dann doch noch ganz präsent geworden in Cannes,- man kauft kurzerhand die Rechte an zwei Gewinnerfilmen. Eigentlich hatte sich Netflix ja nach einigem Streit um die Regularien ganz aus dem diesjährigen Filmfestival an der Croisette zurückgezogen.

 

Doch kaum waren die Preisträger bekannt, hat sich der Streaming-Dienst sogleich die Rechte an zwei Siegerfilmen gesichert, nämlich "Happy as Lazzaro" von Alice Rohrwacher und "Girl" von Lukas Dhont.

 

Damit hat Netflix zwar nicht den Gewinnerfilm der goldenen Palme, "Shoplifters" (Regie: Hirokazu Koreeda) erwerben können, aber zugleich bewiesen, wie wichtig Netflix in Zusammenhang mit Wettbewerbsfilmen in Cannes dann eben doch werden kann.

 

Bei dem Begriff kommen gleich Kinogefühle in einem auf,- wie kommt man zum klassischen Cinemascope-Look?

Auf dem Münchner Filmfest hat der neue Film von Marcelo Gomes, "Paloma" Weltpremiere

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien