Beim frisch aus der Taufe gehobenen Filmfestival "Buxtinale" hat der Kinder,- und Familienfilm "Mick" den Publikumspreis gewonnen. Dieses hat am Wochenende in Buxtehude, in der Nähe von Hamburg, stattgefunden. Die Filme wurden im Kulturforum am Hafen und im Freizeithaus Buxtehude gezeigt. Das Festival ist ein ganz liebevoll organisiertes Filmevent in einer tollen Location, direkt am Wasser.

 

Neben der Regisseurin, Lea Nöhring-Ullmann und ihrer Produzentin Svenja Lange waren auch einige Crew-Mitglieder sowie der Kinder-Hauptdarsteller Maximilian Brauer samt Familie angereist. "Mick" gewann den Publikumspreis des gesamten Festivals. Das Publikum hatte sich unter 23 anderen Filmen für "Mick" entschieden.

 

Weitere Preise des Festivals waren:

 

1. Preis – Goldener Igel ging an den Film SCHEIDEWEG, Regie: Arkadij Khaet

 

2. Preis – Silberner Igel ging an "WIR KÖNNTEN, WIR SOLLTEN, WIR HÄTTEN DOCH", Regie: David M. Lorenz

 

3. Preis – Bronzener Igel ging an "KALT", Regie: Sven Niemeyer

 

 

Ein Bericht über die Dreharbeiten und mehr Infos zu Mick findet Ihr hier

 

Fotos: Pressefotos der Produktion (Svenja Lange)

 

Auf dem Münchner Filmfest hat der neue Film von Marcelo Gomes, "Paloma" Weltpremiere

Bei bestem Sommerwetter kamen die Filmbranche, Politprominenz und viele Gäste in die Isar-Philharmonie

Nach zwei schwierigen Corona-Jahren will das Münchner Filmfest wieder in gewohnter Form begeistern...

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Film und Musik gehören häufig zusammen,- ganz besonders bei Biopics über legendäre Musiker*Innen