Bei den internationalen Emmys hat die ZDF Serie, eine Neonazi Komödie, in New York in der Kategorie beste Mini Serie eine Auszeichnung erhalten.

 

Sonja Gerhardt, die für ihre Arbeit in "Ku'damm 56" als beste Schauspielerin nominiert war, ging leer aus.

 

Bei den internationalen Emmys treten nur nicht-amerikanische TV Produktionen gegeneinander an, die Verleihung ist eher eine kleine Version der eigentlichen Emmy Verleihung. Diese findet im September in Los Angeles statt. Die internationalen Emmys werden in New York im Hilton Hotel verliehen.

 

Die eigentlich geplante Ehren-Emmy Verleihung an Kevin Spacey fiel auf Grund der bekannt gewordenen Vorwürfe gegen den Schauspieler aus.

 

Den eigentlichen Hauptpreis als beste Serie erhielt "Mammon" aus Norwegen. Haupt-Abräumer an Emmys war England, mit gleich vier Auszeichnungen.