Die Hauptversammlung der Constantin Medien musste wegen größerer Divergenzen vertagt werden. Unterschiedliche Auffassungen über die Zukunft des Konzerns haben zu Unruhe unter den Aktionären geführt, man spricht unter vorgehaltener Hand von einer Zerreißprobe. Die Constantin-Film hat Kassenschlager wie "Schuh des Manitu" oder "Fuck you Goethe" produziert. Tatsächlich möchte der Aufsichtratsvorsitzende Hahn, dass sich die Constantin Medien von seinem  Kino- und Filmgeschäft trennt und in Zukunft nur noch das Sportgeschäft mit dem Vertrieb von Sportrechten weiterverfolgt.

 

Zwischen den Befürwortern des Verkaufs der Filmsparte und jenen, die das Filmgeschäft weiter betreiben wollen, entbrannten lautstarke Diskussionen.

Attraktive Urlaubsorte werden sehr gerne für Filmdrehs genutzt, doch es gibt Kostenfaktoren, die rasch das Budget belasten können

Adobe hat eine kostenlose "Best Practice" Anleitung als PDF für Editor*Innen veröffentlicht, die mittellange und lange Filme schneiden

Spitzenleistungen aktueller Fotografie zeigt das Festival vom 6. Juni bis zum 16. Oktober in Baden bei Wien

Sicher nicht die ganze Zukunft, doch ein paar kleine Einblicke gewährt das Event im Münchner Kongresszentrum des Deutschen Museums

Sie sind weit mehr als nur ein Sprungbrett für Nachwuchsfilmer, sie feiern ein besonderes Genre, die kurze Form...